• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

SSM - AbsolventInnen/Ehemalige

Matthias Weissl
LZ Salzburg:

2005 bis 2007 (vorzeitiger Wechsel auf Highschool USA)

Spielerstationen:

BBU Salzburg, Highschool Carbondale "Roaring Folk Rams" (USA), Fort Lewis Chollege (USA), Leeds Carnegie (GB)

u18 Nationalteam 

Valentina Klocker
 
LZ Salzburg:

2014-2017 (vorzeitiger Wechsel auf Highschool USA)

Spielerstationen:

BSC Salzburg, TS Jahn München, Fairview Highschool (USA), Faulkner University (USA)

wu16 Nationalteam

Über ihre Zeit im LZ Salzburg:

Die Schule hat mir sehr geholfen Basketball und Schule gleichzeitig zu realisieren. Durch meine Trainings in München bin ich oft sehr spät nach Hause gekommen, die Schule und die Lehrer haben hier viel Verständnis aufgebracht - wenn sich eine HÜ mal nicht ausgegangen ist. Ebenso hat mir das LZ sehr viel Disziplin und Planungsfähigkeit beigebracht.

Tipps für zukünftige LZ Spieler:
Für zukünftige Spieler im LZ würde ich rückblickend empfehlen nicht nur an den Sport zu denken - was ich natürlich gemacht habe. Die Schule ist aber sehr wichtig, falls man sich eventuell verletzten sollte und der Traum mit dem Sport nicht klappt. Der Abschluss ist sehr wichtig und ich würde könnte ich noch einmal starten auf jeden Fall auf beiden Seiten, Schule und Basketball, versuchen mein Bestes zu geben
Marko Rakic
 
LZ Salzburg:

2013-2017 (Abschluss SSM-HASCH)

Spielerstationen:

BBU Salzburg, Gmunden Swans 

Über ihre Zeit im LZ Salzburg:

Meine Zeit im LZ war seine sehr gute Zeit für mich. Es ist immer wieder schön Leute durch den Sport kennenzulernen und so auch die Möglichkeit hat langjährige Freundschaften zu bilden. Durchs LZ habe ich auch einen Einblick in andere Sportarten bekommen, was immer wieder interessant war.

Tipps für zukünftige LZ Spieler:
Mein Tipp für die zukünftigen LZler ist, dass sie unbedingt die Zeit dort so gut wie möglich ausnützen sollen. Was ich von meiner Seite aus sagen kann ist, dass ich sehr genossen habe in der Früh gleich einen Trainer und eine Halle zur Verfügung zu haben. Deshalb kann ich den zukünftigen LZ Spielern nur raten, dass sie alle Trainingseinheiten schätzen - weil das die zusätzliche Chance ist sich zu verbessern.
Martin Schubert
LZ Salzburg:

2005 bis 2007 (vorzeitiger Wechsel auf Highschool USA)

Spielerstationen:

BBU Salzburg, Colfax "Falcons" Highschool (USA), Otero Junior Chollege (USA), Aurora University (USA)

Christian Joch
LZ Salzburg:

2011 bis 2016 (Abschluss SSM-Matura)

Spielerstationen:

BBU Salzburg, Gmunden Swans, u16/u18/u20 Nationalteam

Über seine Zeit im LZ Salzburg:

Durch das LZ habe ich genügend Zeit gehabt, um Basketball zu trainieren und auch die Zeit, um die Schule zu schaffen. Später habe ich es durch das SSM geschafft mein Maturajahr und die Fahrten nach Gmunden zu koordinieren. Nur so konnte ich Bundesliga spielen. Des WEiteren ist es echt cool gewesen, dass die Lehrer auch mit den Schülern gut zusammengearbeitet haben, um Prüfungen und Sportwettkämpfe realisieren zu können.

Tipps für zukünftige LZ Spieler:
Wenn man es ins LZ schafft sollte man unbedingt darau achten, was die Trainer des SSM einem beibringen. Man sollte alle Angebote des SSM nützen und viel mit den Lehrern kommunizieren - dann erspart man sich viel Energie. Für die sportliche Karriere sollte man nicht immer die erste Chance nutzen, wenn sie nicht die Beste ist.  Es werden immer neue Chancen kommen, um einen weiteren Schritt in seiner sportlichen Entwicklung zu machen.
Lukas Reichle
LZ Salzburg:

2015 bis 2018 (vorzeitiger Wechsel Akademie Wien)

Spielerstationen:

BBU Salzburg, Alligators Deutsch-Wagram, Vienna D.C. Timberwolves

mu18 Nationalteam

Über seine Zeit im LZ Salzburg:

Die 3 Jahre im LZ waren für mich persönlich extrem wichtig, da ich mich durch die enge Kooperation zwischen Schule und Verein spielerisch, sowie körperlich bestmöglich entwickeln konnte Auch fiel es mir dadurch wesentlich leichter meine angehende Karriere als Leistungssportler und meine schulische Ausbildung zu kombinieren.​

Tipps für zukünftige LZ Spieler:
Wenn man den TrainerInnen zeigt, dass man motiviert ist und besser werden will, sind einem im LZ auf individueller und auch körperlicher Ebene wenige bis keine Grenzen gesetzt.
EHRENTAFEL
weitere LZ-Absolventen/ehemalige
 
   Manuel Schwaighofer              Sylvester Schattauer                     Bojan Milojevic                       Daniel Tubeishat
   Goran Simic                                Patrick Zanner                                 Sonja Andjelkovic