• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

GUTE LEISTUNG VOR GRANDIOSER KULISSE

October 5, 2014

 

Bei der gestrigen Heimspielpremiere in der neuen Saison unterlag die BBU Salzburg gegen die D.C. Timberwolves letztendlich mit 58:71, doch wenige Minuten vor Schluss war die Sensation zum greifen nahe.

 

Es war ein Heimspielkrimi wie man ihn sich besser nicht wünschen konnte! Vor gut 300 Fans ging die BBU Salzburg motiviert in die Partie und erst in den letzten Sekunden des ersten Viertels konnten sich die Gäste noch deutlich auf 13:24 absetzen. Der zweite Abschnitt verlief ausgeglichen, die Wiener verteidigten aber ihren Vorsprung und so leuchtete es zur Halbzeitpause 27:40 von der Anzeigetafel.

 

Die zweite Hälfte stand - angeführt von Milan Kezic (alle Punkte in der zweiten Hälfte) - ganz unter dem Zeichen einer Aufholjad. Die BBU entschied das dritte Viertel für sich und kämpfte sich - unterstütz von einem lautstarken Publikum - bis kurz vor Ende des Spiels auf 54:58 heran und es roch ein wenig nach Sensation in der Sporthalle Alpenstraße. Die Wölfe zeigten sich zum Ende aber noch einmal von ihrer routinierten Seite und die Salzburger waren gezwungen taktische Fouls zu begehen, um die Wölfe an die Freiwurflinie zu schicken und somit wieder Ballbesitz zu bekommen. Am Ende sollte es nicht reichen und die Hauptstädter fuhren, wie ihr Coach meinte mit einem "glanzlosen Pflichtsieg", gen Heimat.

 

"Es war ein super Krimi zum Heimspielauftakt und ich möchte mich natürlich bei den Fans für die großartige Kulisse bedanken! Es freut mich auch, dass unsere jüngsten Spieler  ihr Bundesligadebüt feiern durften und ich bin guter Dinge was die Zukunft betrifft!", freut sich Obmann Harald Bründlinger."

 

Alles in allem darf man heute zufrieden sein, denn der Kampfgeist hat gestimmt. Wir verlieren leider noch zu oft leichtfertig den Ball und das wird gerade von routinierten Teams sofort bestraft. Daran werden wir aber ab der kommenden Woche noch intensiver arbeiten!", so Headcoach Dejan Ljubinkovic, der in dieser Rolle ebenfalls sein Debüt in Salzburg feierte.

 

Viertel: 13:24, 14:16, 21:18, 10:13

Top-Scorer BBU: Kezic 16, Gross 11, Thaler 9

Please reload