• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

U14 UNTERLIEGT AUSWÄRTS KNAPP DEM WBC WELS

October 20, 2014

Am Samstag krähte der Hahn ungewöhnlich früh für die U14 Kinder der Basketballunion Salzburg, da bereits um 07:30 die Abfahrt zum Auswärtsspiel nach Wels geplant war.

 

Leider wieder mit einer Rumpftruppe am Start, da der Topscorer vom letzten Spiel, Alessandro Butturini, aus familären Gründen fehlte. Ihm gesellte sich noch Neuspieler und Talent Thilo Wermers der nicht fit war und der seit einer Woche im Training vermisste Samuel Trainitnger dazu, der eigentlich die Geschicke im Spielaufbau leiten sollte.

 

Nichtsdestotrotz wollte man an den Fortschritten der letzten Monate weiterarbeiten und den nächsten Schritt machen. Nach einem eher zähen Aufwärmen und letzten Instruktionen folgte der Spielstart. Dieser war nett ausgedrückt, verhalten. Komplett verschlafen und nicht willens mit letzter Konsequenz seinen Mann zu verteidigen, beziehungsweise die Teamoffensive durchzuspielen, sah man schnell einen 8:15 Rückstand vom Scoreboard leuchten. Dieser Rückstand konnte bis zum Viertelende noch durch 5 Punkte in Folge von Leo Hilzensauer auf 13:15 verkürzt werden.

 

Nachdem zu Viertelende durchgetauscht wurde, kam die nächste Garnitur Schlafmützen aufs Feld. Auch diese brauchten einige Minuten um ins Spiel zu finden und waren schlußendlich nach einem 0:8 Run wild entschlossen, selbst aktiv ins Spielgeschehen einzugreifen. Dies gelang mit einem 10:4 Lauf und somit ging es beim Stand von 29:23 für Wels in die Pause. In selbiger wurden die drastischsten Fehler im Spiel der Jung BBUler besprochen, wie zum Beispiel die zahlreichen Ballverluste duch zu hohe und nicht geschützte Dribblings, oder auch durch miserable (vorzugsweise einhändige) 1-Meter-Pässe an NICHT freie Mitspieler.

 

Im dritten Viertel wachten wir langsam auf. Die gute Defensive wurde durch viele Ballgewinne belohnt und auch vorne waren wir nun gefährlicher. Da aber auch das Heimteam vom WBC Wels stärker wurde, ergab sich ein ansehnliches drittes Viertel. Dieses wurde knapp, mit einem Punkt Vorsprung, von der BBU gewonnen. Somit betrug der Rückstand nur mehr 5 Punkte und es war alles drin!

 

Zu Beginn des letzten Spielabschnitts klappte unsere Offensive endlich so, wie sie in etwa aussehen sollte! Sebastian Pletzer wusste dies am besten zu nutzen und avanchierte mit seinen 18 Punkten zum Topscorer der jungen Truppe. Doch als eben dieser 5 Minuten vor Spielende beim Stand von 44:46 raus musste, wurde es ganz schwierig. Zwar kämpften wir weiter tapfer und waren bei noch 3 Minuten auf der Uhr nochmal auf 49:53 dran, trotzdem sollte es erneut knapp nicht zum ersten Sieg der neuen Saison reichen. Nach weiteren Ballverlusten verloren wir schlussendlich mit 49:59!

 

 

Fazit:

 

Was die Leistung angeht, war dies ein weiterer Schritt nach vorne. Absolut nicht in Ordnung ist die Art wie wir in das Spiel gegangen sind. Nur wenn wir von der ersten Minute an hellwach sind und auf unser Spiel fokussiert sind, ist es für unsere junge Mannschaft möglich, in dieser starken oberösterreichischen Landesliga zu bestehen. Ich bin aber froh und auch stolz, dass wir auf bis zu 3 Starter "verzichten können" und gegen einige Teams immer noch konkurrenzfähig sind. Jetzt gilt es alle Mann wieder an Bord zu kriegen, in möglichst allen Trainings und Spielen, und den Rückstand an die stärksten Teams der Liga auf ein für uns mögliches Minimum zu reduzieren, und die unteren Teams zu überholen.

 

 

Aufgrund der GEWAAAALTIGEN Luft, die in simplen Dingen wie Passspiel und Korblegern nach oben ist, sollte die nächste Steigerung nicht allzu lange auf sich warten lassen.

 

 

by Fabio T.

 

 

Scorer:

 

Sebastian Pletzer 18

Sandro Radic 9

Leo Hilzensauer 7

Teodor Jeremic 6

Eric Roithner 5

Tobias Korn 4

Julius Lang - super Verteidigung gegen den besten Spieler der Welser, musste leider aber auch 5 Fouls dafür opfern

Sebastian Schindlauer

Please reload