• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

ZWISCHENFAZIT VOR ZIELGERADE

January 21, 2015

 

Die BBU Salzburg steht in der 2. Basketball Bundesliga vor einem spielfreien Wochenende, bevor am 01.02. mit den Mattersburg Rocks der dreifache Meister in der SH Alpenstraße gastiert. Zeit für ein Zwischenfazit.

 

Der bisherige Saisonverlauf ist mehr als zufriedenstellend: Mit 6 Siegen und 8 Niederlagen liegt man derzeit mit 12 Punkten auf Tabellenrang 7. Ebenfalls 12 Punkte, aber je ein Spiel weniger, haben die Dornbirn Lions (5. Platz) und die Villach Raiders (6. Platz). Schärfster Verfolger der Salzburger sind die Wörthersee Piraten, die mit 10 Punkten auf Platz 8 liegen. Die Klagenfurter haben allerdings auch schon 14 Spiele bestritten und da die BBU das erste Aufeinandertreffen für sich entscheiden konnte, würde auch ein Sieg der Piraten vs. KOS am kommenden Wochenende am Ranking nichts ändern.

 

Noch sind im Grunddurchgang also 6 Partien für die Mozartstädter zu spielen, darunter u.a. die Heimspiele gegen die Mattersburg Rocks (01.02.) und die Dragons aus St. Pölten (14.02.). "Es wäre frech bei diesen beiden Heimspielen an einen Sieg zu denken, wichtiger sind für uns vor allem andere verbleibenden Spiele wie zum Beispiel gegen die Piraten oder auch die Radenthein Garnets!", so Obmann Bründlinger.

 

Nach einer mehrjährigen Durstrecke ist die BBU Salzburg diese Saison endlich wieder auf einem realistischen Playoff-Kurs, wobei speziell das Mittelfeld so ausgeglichen ist, dass noch nichts fix ist und sich in den verbleibenden Partien alles drehen kann.

 

Fakten und Statistiken:

 

  • Die BBU Salzburg ist mit 5 Heimsiegen das viertstärkste Heimteam der Liga (nach den drei top Mannschaften Rocks, Timberwolves und Dragons).

  • Umgekehrt zählt man allerdings mit nur einem Auswärtssieg auch zu den drei schwächsten Teams der Liga in dieser Kategorie.

  • Auf heimischen Boden lässt man dem Gegner im Schnitt nur 69,9 Punkte zu - ebenfalls 4. Platz in der Liga. Interessant dabei ist, dass man zuhause mit 70,7 gemachten Punkten den zweitniedrigsten Wert der Liga hat und trotzdem zu den heimstärksten Teams zählt.

  • Auswärts schaut es mit nur 62,7 gemachten Punkten im Schnitt nicht so rosig aus - Schlusslicht der Liga.

  • Top Scorer ist mit durchschnittlich 18,7 Punkten  Milan Kezic (Trefferquote 49,2 %). Er führt auch das Assist-Ranking und gestohlene Bälle an mit 3,0 bzw. 2,8 Stück pro Spiel. Damit ist er im Effektivitätsranking aller Spieler der Liga auf dem starken 5. Platz.

  • Bester Rebounder ist mit 7,8 pro Spiel Fabio Thaler.

  • Center Lorenz Rattey bringt es auf gute 1,1 geblockter Würfe pro Spiel.

  • Die beste Freiwurfquote hat mit 78,6 % Emils Sürums, der aber auch mit 3,5 Stück die Turnover-Statistik anführt.

  • Die meisten Fouls macht übrigens Aleks Andjelkovic. 3,7 Fouls gehen im Schnitt pro Partie auf sein Konto.

 

Please reload