• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

BBU LANDESLIGA-TEAM FEIERT ERSTEN SIEG

January 23, 2015

 

Für die Landesligatruppe der Basketballunion Salzburg galt es letzten Mittwoch gegen die BBU Hallein in der Landesliga nicht nur zu gewinnen, um die Playoffs im Auge zu behalten. Vielmehr sollte auch Wiedergutmachung für die deutliche Hinspielniederlage (36:74) hergestellt werden.

 

Dabei konnte Coach Baldenko, anders als in der Vergangenheit, auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Hochmotiviert ging man in die Partie gegen Hallein, bei denen der Topscorer des Hinspiels, Erich Arrer, ausgefallen ist. Diesmal sollte alles anders laufen. Die ersten Minuten verliefen ausgeglichen, doch zwei Dreier von Michael Sendlhofer läuteten einen 13:2-Lauf ein, sodass das erste Viertel mit 12:21 an Salzburg ging.

 

Im zweiten Abschnitt blieben die Mozartstädter offensiv gefährlich. Zwölf Punkte vom starken Nesic, der am Ende Topscorer der Partie sein sollte, hielten Hallein aber im Spiel. Letztlich ging es mit einem Stand von 26:39 in die Kabinen.

 

Nach einer aufrüttelnden Halbzeitansprache, in der Coach Baldenko die ineffiziente Punkteausbeute seiner Mannen bemängelte, startete die BBU furios ins dritte Viertel und konnte sich durch einen weiteren Lauf auf 23 Punkte absetzen (28:51, 25. Minute). Ab diesem Zeitpunkt stockte jedoch das Spiel etwas aufgrund unnötiger Ballverluste und vergebenen Chancen bei Schnellangriffen. Insgesamt verlief der Rest des Spiels recht ausgeglichen, sodass es am Ende 54:79 für Salzburg stand.

 

Zwar konnte man den direkten Vergleich gegen Hallein nicht für sich entscheiden, dennoch steht am Ende der erste, verdiente Sieg zu Buche, bei dem, bis auf Ruppert, jeder Spieler punkten konnte. Die Mannschaft präsentierte sich als geschlossenes Team, bestätigte somit die steigende Formkurve und konnte gleichzeitig Co-Kapitän Ghazwinian ein tolles Geburtstagsgeschenk bereiten.

 

Coach Baldenko zum Spiel: "Die Jungs kamen bereit aus der Winterpause zurück um die Herausforderungen anzunehmen, die ich ihnen in unseren Trainings gestellt habe. Dabei gab es kein Nachlassen und ihre Reaktion als eine Einheit war brilliant. Das hat sich während dieses Spiels gezeigt und wir konnten einen wohlverdienten Sieg einfahren. Sie wissen, dass ich immer noch mehr von ihnen erwarte, und die Rückmeldungen, die ich von ihnen bekomme, motivieren mich ebenfalls ihnen schwerere Aufgaben im Training zu geben. Insgesamt ist die Energie untereinander positiv und wir sind momentan auf einem guten Weg."

 

Mit diesem Sieg schiebt sich die BBU Salzburg II auf den vierten Tabellenplatz vor – dahinter befindet sich LOK Salzburg, die ein Spiel weniger bestritten haben. Das nächste Spiel findet am Freitag, 20. Februar, gegen den TV Zell am See in der NMS Schloßstraße statt. Freunde und Zuschauer sind herzlich willkommen.

 

Für Salzburg spielten: Ghazwinian (15 Punkte, 2 Dreier), Gjorik, Schattauer, Rakic (je 10), Thaurer (9), Sendlhofer, M. (6, 2 Dreier), Deisl (6), Torres Lodano, Rübesam (je 4), Löb (3), Sendlhofer A. (2), Ruppert

 

Für Hallein punktete Nesic (32, 5 Dreier) zweistellig.

 

 

Bericht: Lorenz Ruppert

 

Please reload