• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

ABSCHIED MIT ANSTAND

March 22, 2015

 

Die BBU Salzburg zeigte beim gestrigen Playoff-Heimspiel eine mehr als ordentliche Leistung gegen den Favoriten aus St. Pölten. Einige Zeit "roch" es sogar nach einer dicken Überraschung, ehe sich die Gäste am Ende knapp mit 83:88 durchsetzen konnten.

Vor heimischen Publikum zeigte die BBU schon die ganze Saison immer wieder starke Leistungen, so auch gestern gegen die Chin Min Dragons. Die ersten Minuten verliefen zwar punktearm, doch die Gastgeber konnten sich immerin einen 9:6 Vorsprung erspielen, ehe die Niederösterreicher bis Viertelende noch mit 13:15 in Führung gingen. Es war deutlich zu spüren, dass heute ein anderer "Wind" in der Sporthalle Alpenstraße wehte und eventuell sogar die große Überraschung möglich war. Auch im zweiten Abschnitt schenkten sich die Teams in einem intensiv aber fair geführten Match nichts. Trotz eines kleinen Laufs der Gäste zum 21:30 ließen sich die Mozartstädter nicht aus der Ruhe bringen und verkürzten bis zur Halbzeit wieder auf 29:34.

Sichtlich nicht zufrieden mit seinen Jungs war der ungewohnt laute Coach der Gäste, die sich nach der Pause ein Herz fassten und einen 10:0 Run aufs Parkett legten. Coach Ljubinkovic nahm eine Auszeit und diese sollte Wirkung zeigen: die Salzburger kämpften sich - angeführt von Mc Clerkin - erneut zurück und verkürzten bis Viertelende auf nur 53:60. Das letzte Viertel war dann an Spannung kaum zu überbieten und lange Zeit ein offener Schlagabtausch. Wenige Sekunden vor Ende war die BBU Salzburg auf 85:81 dran und musste foulen, um die Uhr zu stoppen. Die Dragons verwandelten in dieser Phase jedoch die meisten ihrer Freiwürfe und konnten somit den Vorsprung über die Zeit retten und mit 83:88 als Sieger vom Feld gehen.

"Was für ein geiles Spiel! So kann man sich mit Anstand aus der Saison verabschieden. Wir haben heute gezeigt was in uns steckt und wirklich tollen Teambasketball gespielt. Jeder hat seinen Beitrag geleistet und da sieht man, welches Potential in der Mannschaft steckt, wenn man gegen so eine 'Startruppe' mehr als nur mithalten kann. Ich kann den Jungs und dem Coach nur gratulieren!", so Obmann Harald Bründlinger.

Für die BBU Salzburg ist damit eine erfolgreiche Saison im Playoff-Viertelfinale zu Ende gegangen. Nun gibt es vorerst mindestens zwei Wochen Urlaub für das Team und den Coach, ehe das Management mit diesem und auch den Spielern schon über die nächste Saison sprechen wird.

Viertel: 13:15, 16:19, 24:26, 30:28
Top Scorer BBU: Mc Clerkin 21, Gross 16, Andjelkovic 11

Please reload