• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

ENGAGIERTE BBU HERREN 2 UNTERLIEGEN LOK SALZBURG

March 31, 2015

 

 

Letzte Woche galt es für die Herren 2 der BBU Salzburg in der Landesliga gegen LOK Salzburg die Playoffs nicht aus den Augen zu verlieren. Doch die Voraussetzungen waren nicht einfach: zahlreiche Verletzungen und krankheitsbedingte Ausfälle in der Vorbereitungsphase mussten verkraftet werden. Dabei hat es Gjorik, der mit Problemen im Knie für 6 Wochen ausfallen wird, am stärksten getroffen. Darüber hinaus finden sich einige (ehemalige) Bundesligaspieler in den Reihen der Gäste. Dennoch ging man motiviert ins Spiel, gewillt endlich den zweiten Saisonsieg einzufahren.

 

Und das zeigte sich auch gleich in den ersten Spielminuten. Mit guter Verteidigung konnte man den Gegner zu zahlreichen Ballverlusten verleiten, jedoch zu selten Nutzen daraus ziehen. Generell zeigte man sich im Angriff oft nicht konsequent genug, sodass man bis zur 6. Minute nur einen ausgeglichenen Spielstand (10:11, Rakic) aufweisen konnte. Plötzlich drehte LOK jedoch auf und konnte davonziehen, sodass es zum Ende des ersten Viertels 14:24 stand. Ausgeglichener verlief der zweite Abschnitt, in dem besonders Co-Kapitän Löb seitens der BBU mit bis dahin 12 Punkten herausstach. Somit ging es bei einem Stand von 26:39 in die Kabinen.

 

Und die Herren 2 erwischten einen guten Start ins dritte Viertel, konnten sie den Abstand doch auf 10 Punkte verkürzen (34:44, 23. Minute). Doch wie aus dem Nichts fiel man in ein Loch; nichts gelang mehr. Punkt um Punkt zug LOK davon, auch aufgrund zahlreicher Ballverluste seitens der BBU. Mit vier Punkten in Folge durch Co-Kapitän Ghazwinian Ende des Spielabschnitts schöpfte man noch einmal etwas Hoffnung (38:58; 28. Minute), doch Obermüller sorgte mit zwei schnellen Dreiern (40:64, 29. Minute) für klare Verhältnisse. Im letzten Viertel wollte man sich keineswegs kampflos geschlagen geben, dennoch konnte man am Ausgang nichts mehr ändern, auch dank eines stark aufspielenden Ruznic (45:74, 36. Minute), der am Ende mit 18 Punkten Topscorer der Partie sein sollte.

 

Coach Baldenko zum Spiel: "Gewiss bin ich unzufrieden mit den Ergebnissen. Wir wurden von einem guten Team übertroffen. LOK hat unsere Fehler ausgenutzt und eine Vielzahl an Chancen für sich herausgespielt. Wir dagegen konnten keine ernsthaften Läufe starten, auch wenn wir unsere Chancen hatten."

 

Für die BBU spielten: Thaurer, Dobrosavljevic (2), Ruppert (2), Löb (14), Torres (3), Rübesam, Sendlhofer A., Schattauer (6), Ghazwinian (12), Deisl (4), Rakic (6)

 

Für LOK punkteten Stöglehner (11), Obermüller (14), Ruznic (18) und Tolsdorff (19)

zweistellig.

 

Das nächste Aufeinandertreffen der beiden Teams steigt am MI 08.04. um 18:30 Uhr im Sportzentrum Mitte!

Please reload