• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

Basketballthriller mit besserem Ende für die BBU Salzburg

September 27, 2015

Die Basketballunion Salzburg fährt gestern im zweiten Spiel der Saison auswärts ihren ersten Sieg gegen die Dornbirn Lions ein. Angeführt von einem überragenden Jamie Kohn entscheidet sich die Partie erst in den Schlusssekunden zu Gunsten der Salzburger.

 

 
Wie schon in Mattersburg legen die Salzburger schnell vor und gehen mit 7:17 in Führung, ehe sich die Hausherren etwas fangen und bis zum Viertelende noch auf 18:22 verkürzen. Im zweiten Abschnitt gerät das Angriffspiel der Salzburger etwas ins Stocken und auch die Defense lässt immer wieder Lücken für den Gegner offen. Einen bekommen die Lions jedoch nicht unter Kontrolle: Jamie Kohn. Der Austro-Amerikaner scort hochprozentig bis zur Halbzeitpause bereits 19 seiner insgesamt 42 Punkte und ist an diesem Abend "unstoppable". Trotzdem gehen die Lions mit einer knappen 38:37 Führung in die Kabine.

Das dritte Viertel entwickelt sich zu einem offenen Schlagabtausch und kein Team kann sich wirklich absetzen. Center Lorenz Rattey, der Mario Tobar gut unter Kontrolle hatte, musste nach seinem fünften Foul nun vom Feld. Doch Neuzugang Jozef Krajco - der wegen einer Knieverletzung noch immer angeschlagen war - übernimmt seine Rolle perfekt und sorgt weiterhin für eine spannende Partie. Stand nach dem dritten Viertel: 58:59.

Die letzten zehn Minuten waren nichts für schwache Nerven. Zwar kann sich die BBU Salzburg bis zur fünften Minute auf 65:71 etwas absetzen, aber bekanntlich sind sechs Punkte im Basketball keine große Hürde. So kämpfen die Löwen weiter und tasten sich in den letzten Sekunden noch auf 76:79 heran, müssen aber danach foulen, um die Uhr anzuhalten. Damit ist die Partie entschieden, denn Jamie Kohn verwandelt in Folge souverän fünf von sechs Freiwürfen und bringt den 79:84 Sieg damit in trockene Tücher.

"Jamie war heute natürlich mit 42 Punkten der überragende Mann, aber das gesamte Team hat heute phasenweise solide gespielt. Wir haben noch viel Verbesserungspotential, aber unser Plan, Stadelmann und Tobar auszuschalten, ist ganz gut aufgegangen. Sobald Nico wieder hier und eingespielt ist sind wir noch etwas bissiger, ich freue mich also schon auf die nächsten Spiele!", so Headcoach Christian Raus.

Viertel: 18:22, 20:15, 20:22, 21:15
Top Scorer BBU: Jamie Kohn 42 (18 v. 21 Freiwürfen), Nagy 15, Gross 13

 

Die anderen Ergebnisse der Runde gibt´s hier.

 

Please reload