• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

"Ich denke lieber von Spiel zu Spiel"

October 10, 2016

Mit 15 Punkten hat unser Guard Vilius Sermokas einen guten Beitrag zum Auftaktsieg letzten Samstag geleistet. Wir haben ihn zum kurzen Interview gebeten, um den ruhigen Litauer etwas näher kennen zu lernen.

 

 

 

Warum bist du nach Salzburg gewechselt? Wann gab es den ersten Kontakt zur BBU?

 

Nach meiner letzten Saison in der deutschen Pro B habe ich dringend eine neue Mannschaft gesucht. Den ersten Kontakt hatte ich mit Coach Saulius, ihn kannte ich als Trainer einer Damenmannschaft. Er hat mir gleich mit seiner Philosophie gefallen und auch selbst Interesse an mir gezeigt.

 

Was weißt du von der zweiten Österreichischen Basketball-Bundesliga?

 

Die zweite Bundesliga in Österreich ist komplett neu für mich, bis auf unsere Partie letzten Samstag. Keiner meiner Freunde hat jemals hier gespielt. Ich warte heißblütig auf unser erstes Heimspiel, es wird ein Abenteuer.

 

Wie hat dich deine bisherige Karriere geprägt?

 

In Litauen habe ich zwei Jahre lang in der dritten Liga als Guard gespielt und auch das ligaweite Assist-Ranking angeführt. In der deutschen Regionalliga spielte ich als Shooting Guard, nach einer starken Saison unter Coach Robert Buntic kam in die Pro B hinein. Ich war froh um diese Möglichkeit, das letzte Jahr war aus sportlicher Sicht jedoch nicht erfolgreich für mich. Mit Salzburg will ich heuer wieder zeigen, dass ich ein Top-Spieler sein kann.

 

Was sind deine Stärken und Schwächen?

 

Meine große Stärke ist der Wurf und mein Basketball-Verständis. Ich fühle mich außerdem in der Verteidigung wohl und vertraue auf mein offensives Pick&Roll. Meine Schwachstelle ist leider meine Geschwindigkeit, an der ich noch arbeiten muss.

 

Wie läuft euer Spiel nach sieben Wochen Training? Wo siehst du die BBU Salzburg am Saisonende?

 

Wir waren bzw. sind alle heiß auf den Saisonstart! Die Vorbereitung war hart, hat aber auch viel Spaß gemacht. Ich möchte noch nicht darüber nachdenken, wie und wo wir am Ende stehen könnten – ich denke lieber von Spiel zu Spiel. Ich werde voll konzentriert sein und alles für die BBU Salzburg geben. Wenn wir uns alle daran halten und zusammenstehen, denke ich, dass wir am Saisonende zufrieden sein werden.

 

Was willst du dir in Salzburg unbedingt anschauen?

 

Salzburg ist wirklich wunderschön, außerdem liebe ich die Berge. Es ist mein großer Wunsch, dort auch mal zu leben. Ich habe schon viel von der Natur gesehen und genieße dort meine freie Zeit, um dort auch Kraft für neue Aufgaben zu tanken.

Please reload