• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

Neujahrsüberraschung fast geglückt

January 8, 2017

Trotz schwieriger Umstände hielt die Basketballunion Salzburg gestern lange gegen den Favoriten Dornbirn Lions mit und hätte fast für eine Neujahrsüberraschung gesorgt. Am Ende musste man allerdings mit 81:71 die Heimreise antreten.

 

Ohne Center Lorenz Rattey, dessen Rückreise aus dem Weihnachtsurlaub sich aufgrund der Wetterlage verzögerte, gelang der BBU ein traumhafter Start und man konnte gleich auf 0:9 vorlegen. Danach fingen sich die  Gastgeber aber und konnten in einer von Beginn an spannenden Partie bis zum ersten Viertelende knapp mit 19:18 in Führung gehen. Die zweiten zehn Minuten blieben weiter sehenswert und die Salzburger schienen die herbe Niederlage gegen die Lions vor der Weihnachtspause gut verdaut zu haben. Punkt um Punkt zogen die Mozartstädter langsam aber sicher davon und profitierten vor allem von einer schlechten Wurfquote und guter Defense, die immer wieder zu wertvollen Ballgewinnen führte. Mitte des zweiten Viertels hatte man eine 23:31 Führung erspielt und erstmals keimte der Gedanke auf, dass man gegen den Favoriten heute eine echte Chance hatte. Wieder fingen sich die Dornbirner aber und der Halbzeitstand entsprach schließlich mit 36:36 der Spannung des Spiels.

Auf Augenhöhe ging es auch im dritten Viertel weiter und die Führung wechselte von Minute zu Minute. Trotz der Abstinenz von Center Rattey hatte man die Lions bis dahin am Rebound recht gut im Griff und profitierte von einer guten Trefferquote. Auch Neuzugang Rakocevic lieferte trotz erst weniger Trainings mit dem Team eine solide Leistung und half dabei das Spiel mit 56:54 nach dem dritten Viertel spannend zu halten. Die Partie blieb auch im letzten Abschnitt weiter aufregend, denn jetzt machte sich langsam aber sicher der Größenvorteil der Lions durch Center Brajkovic bemerkbar, der spät aber doch anfing die Rebounds zu pflücken. 180 Sekunden vor Ende stand es 68:65 für die Vorarlberger und ein Sieg war für die Basketballunion drin. Was folgte waren aber leider einige Unkonzentriertheiten, die dem Gegner zu leichten Punkten verhalfen, der jetzt auch mit neu entflammter Energie spielte. So zogen die Gastgeber bis zum Ende noch auf 81:72 davon und gewannen damit auch das zweite Duell der Saison.

"Schade, das wäre heute eine kleine Sensation gewesen. Aber nach einer nicht optimalen Trainingswoche und ohne unserem Center Lorenz war das trotzdem eine respektable Leistung vom Team. Wichtig war, dass wir gegen die Lions dieses Mal anders als eim Heimspiel aufgetreten sind und auch wenn die Niederlage ärgerlich ist so bin ich mir sicher, dass wir in der Rückrunde noch ein paar Siege holen werden" erklärt Obmann Harald Bründlinger.


Viertel: 19:18, 17:18, 20:18, 25:18
Top Scorer BBU: G. Sanchez 23, D. Oluic 19, M. Rakocevic 13

Zur vollen Statistik geht´s hier.

Please reload