• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

Niederlage lässt hoffen für Heimspiel

April 9, 2017

In einem spannenden ersten Viertelfinalspiel konnten sich die Mistelbach Mustangs gestern mit 83:70 gegen die BBU Salzburg durchsetzen. Die Niederlage lässt trotzdem für das Heimspiel kommenden Samstag hoffen, denn mehr als einmal war man knapp dran, die Partie zu drehen.

 

 Vladimir Sismilich (li) war oft nur schwer zu stoppen


Die ersten drei Minuten sahen für die Salzburger in Mistelbach nicht gut aus. Die Niederösterreicher gingen schnell mit 14:2 in Führung und alles roch zu diesem Zeitpunkt nach einer bösen Niederlage. Zwar konnte die BBU noch etwas nachlegen, doch das Viertel ging mit 27:13 deutlich verloren. Die kurze Viertelansprache von Coach Mitchell wirkte aber Wunder, denn die Mozartstädter präsentierten sich als völlig neues Team, starteten eine Aufholjagd und waren nach fünf Minuten bereits auf 29:26 dran. Die komplette Wende sollte aber nicht gelingen und die Gastgeber behielten bis zur Halbzeit einen 39:32 Vorsprung.

Im dritten Viertel zeigte sich den Fans ein Spiel auf Augenhöhe, doch die Mustangs konnten immer eine leichte Führung halten. Wieder zur Mitte des Viertels setzte die Basketballunion zur nächsten Aufholjagd an und kam auf 48:44 ran, doch die Niederösterreicher wehrten sich erneut erfolgreich und legten bis Viertelende sogar auf 61:48 zu. Wer nun glaubte, dass das Spiel entschieden war, wurde schnell eines Besseren belehrt. Die Salzburger scorten in den ersten zwei Minuten des letzten Abschnitts acht Punkte en suite und näherten sich so auf 61:56, doch wieder wehrten die Mistlebacher die Attacke ab. Bis zum Schluss bewegte man sich immer im Bereich von ca. -10 und schließlich machten die Gastgeber den Sack mit 80:73 zu.

"Alles in allem war das eine solide Leistung von uns, auch wenn einige Kleinigkeiten noch nicht gepasst haben. Wir hatten ihr tschechisches Legionärsquartett phasenweise ganz gut unter Kontrolle, doch Sismilich hat am Ende noch ordentlich aufgespielt. Das Spiel war oft auf der Kippe und auch wenn man sich die Statistik ansieht haben wir das Duell um Freiwürfe, Rebounds, Steals und Ballverluste gewonnen, doch vor allem unsere Wurfquote war heute nicht gut genug. Mit dieser Erfahrung können wir kommende Woche aber nun arbeiten und möchten bei unserem Heimspiel natürlich überraschen", analysiert Coach Mitchell die Partie.

 

Viertel: 27:13, 12:19, 22:16, 22:22

Top Scorer BBU: V. Sermokas 16, D. Oluic 15, G. Sanchez 11


Die volle Statistik gibt´s hier.

Die wichtigsten Zahlen im Überblick:

 

 


 

Please reload