• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

Osterwochenende garantiert Basketballspannung

April 13, 2017

Kommenden Samstag steht im Sportzentrum Nord (18:30) das zweite Viertelfinalspiel zwischen der Basketballunion Salzburg und den Mistelbach Mustangs am Programm. Für die Salzburger heißt es: verlieren verboten.

Schon das erste Aufeinandertreffen vergangenen Samstag in Mistelbach bescherte den Fans eine spannende Basketballpartie mit

 dem besseren Ende für die Gastgeber. Mit 83:70 legten die Mustang vor, doch das Spiel war phasenweise auf der Kippe und hätte sich auch anders entwickeln können. "Wir haben gezeigt, dass wir mit dem besten Team der Liga mithalten können. Jetzt müssen wir beweisen, dass wir das beste Team der Liga auch schlagen können", gibt Headcoach Aaron Mitchell die Marschroute vor.

Wie erwartet war es vor allem das tschechische Legionärsquartett, angeführt von Vladimir Sismilich, das der BBU das Leben schwer machte. Die vier Jungs unter Kontrolle zu halten ist eine Herkulesaufgabe, denn selbst wenn man einen oder zwei halbwegs im Griff hat, trumpfen die beiden anderen auf. Die Kunst wird es also sein, die Konzentration dieses Mal über vierzig Minuten hoch zu halten und Vollgas zu geben, denn in fremder Halle ist auch eine derart hohe Trefferquote der Gäste nicht zu erwarten.

Apropros Halle, die BBU Salzburg muss beim ersten Playoff-Heimspiel seit zwei Jahren leider aus ihrer Heimhalle - der Sporthalle Alpenstraße - ausweichen und trägt das Spiel im neuen Sportzentrum Nord aus. Obmann Harald Bründlinger dazu: "Glücklich sind wir nicht darüber, das die Alpenstraße einfach unsere Heimstätte ist und wir dort ja auch viel trainieren. Sportlich und organisatorisch ist das für uns suboptimal, aber wir können es nicht ändern. Mit genügend Fans im Rücken können wir die Mustangs am Samstag auf jeden Fall bezwingen!"

Sollte der Heimsieg gelingen, dann entscheidet das dritte Match in der Best-of-three-Serie am Ostermontag in Mistelbach (16).

Please reload