• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

Erneute Niederlage bei Kopf-an-Kopf-Rennen

November 5, 2017

Die gestrige Partie gegen den UBC St. Pölten reiht sich mit 76:79 nahtlos in die Serie der knappen verlorenen Spiele der BBU Salzburg ein. Erneut bot man dem Favoriten die Stirn, doch am Ende sollte es gerade wieder nicht genügen.

 

 Youngster Tepic lieferte eine solide Partie.


Knapp daneben ist auch vorbei - unter diesem Motto kann das gestrige Spiel gegen die Niederösterreicher abgehakt werden. Die BBU ohne Oluic und der UBC u.a. ohne Speiser starteten etwas verhalten in die Partie, doch nach wenigen Minuten übernahmen die Gäste klar die Führung zum 4:12. Die Salzburger ließen sich aber nicht abhängen und kämpften sich bis zum Viertelende knapp mit 21:19 in Führung. In gleicher Tonart ging es im zweiten Viertel weiter und die Gastgeber bauten den Vorsprung sogar auf 27:19 auf. Danach folgten aber zwei unkonzentrierte Minuten und der Niederösterreicher Böck brauchte die Gäste schnell mit 27:28 in Führung. Danach schenkten sich beide Teams nichts und der Basketballunion gelang es, erneut mit einem kleinen Vorsprung beim Stand von 37:35 in die Halbzeitpause zu gehen.

Im dritten Viertel wechselte die Führung mehrmals und es blieb ein spannendes und offenes Spiel. Mit 57:59 ging es in die entscheidenden zehn Minuten und da war es zuerst die BBU, die sich auf 63:57 absetzen konnte. Wieder folgten aber zwei schlechte Minuten der Gastgeber und der UBC scorte unermüdlich und ging seinerseits mit 66:67 in Führung. In der 38. Minute schien das Spiel beim Stand von 68:74 bereits für die Gäste entschieden, doch die BBU gab nicht auf und konnte sich wenige Sekunden vor Schluss mit einem Dreipunkter von Tepic noch auf 76:77 heran pirschen. Die Zeit war jedoch auf Seiten der Gäste, denn die BBU musste taktisch Foulen und die daraus resultierenden Freiwürfe verwandelten die Gäste souverän. Schließlich ging die Basketballunion knapp aber doch mit 76:79 als Verlierer vom Feld.

"Mir fehlen mittlerweile die Worte. Viele Gegner sind eigentlich nicht besser als wir, aber wir machen uns das Leben mit Eigenfehlern schwer", kommentiert Obmann Harald Bründlinger enttäuscht.


Viertel: 20:19, 17:16, 22:22, 17:22
Top Scorer BBU: Sanchez 18, Rattey 14, Milovac 12

Die volle Statistik gibt´s hier.

Das Spiel re-live gibt´s hier.

Please reload