• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

Klare Niederlage beim Titelfavoriten

November 12, 2017

­

Trotz einer dominanten Reboundleistung gab es für die BBU Salzburg gestern beim Titelfavoriten nichts zu holen. Die Timberwolves schickten die Mozartstädter letztendlich mit einer klaren 112:80 Niederlage auf die Heimreise.

 

 Auch starke 52 Rebounds, davon 14 von Sanchez, konnten der BBU nicht helfen.


Ohne Oluic (Leiste) und Haas (krank) trat Headcoach Aaron Mitchell mit acht Spielern in Wien an. Zu Beginn hielt sich die Basketballunion mehr als gut und konnte bis zur sechsten Minute einen 11:20 Vorsprung heraus holen. Die Timberwolves ließen sich davon jedoch nicht irritieren und erkämpften sich bis zum Viertelende noch eine 25:22 Führung. Trotz suboptimaler Trefferquote und Ballverlusten hielt sich die BBU durch eine starke Reboundleistung im Spiel und bis Mitte des zweiten Viertels sahen die Besucher eine Partie auf Augenhöhe. Beim Stand von 33:30 legten die Gastgeber langsam aber sicher einen Zahn zu und zur Halbzeitpause leuchtete es bereits 46:34 von der Anzeigetafel.

Nach der Unterbrechung ging es in der gleichen Tonart weiter. Vor allem die Distanzwürfe der Gäste schmerzten die Basketballunion in dieser Phase und gleichzeitig verlor man erneut zu oft leichtfertig den Ball und ermöglichte den Timberwolves einfache Punkte. Bis zum Ende setzten sich diese noch deutlich auf 112:80 ab und gingen als klarer Sieger vom Feld.

Lorenz Rattey, Kapitän der BBU: „Wir konnten das erste Viertel noch ausgeglichen gestalten, aber ab Mitte des zweiten Viertels haben sich die Timberwolves immer weiter abgesetzt und problemlos gewonnen.“ 


Viertel: 25:22, 21:12, 32:15, 34:31
Top Scorer BBU: Sanchez & Jimenez je 20, Joch 13

Die volle Statistik gibt´s hier.

Please reload