• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

Landesliga bleibt im Rennen um Finalturnier

February 14, 2018

Eine äußerst durchwachsene Woche erlebte die Herren 2 zuletzt in der Landesliga Salzburg. Zwei Niederlagen, aber ein

Prestigesieg, halten die BBU auf Kurs!

 

Hochbetrieb in der Landesliga für unsere Herren 2! Los ging es am 24. Jänner „auswärts“ beim BSC Salzburg. Und dort startete man durchaus konzentriert und konnte das Spiel bis zur Halbzeit mit 36:48 relativ offen halten – das Rückspiel vergangene Saison endete 117:39 für die Gastgeber. Ein viertelübergreifender 37:0-Lauf des BSC sollte aber jegliche Hoffnung auf einen Sieg zunichte machen, zeigte die BBU doch große Unkonzentriertheiten und technische Fehler. Auch 20 Punkte durch Bundesligaspieler Reichle und 17 von Kapitän Moten reichten nicht, um die deutliche 105:54-Niederlage zu verhindern.

 

Ähnlich verlief auch das Heimspiel gegen den Erzrivalen aus Zell am See letzten Freitag. In einem sportlich fairereren Spiel als im Hinspiel zeigte man sich anfangs konzentriert, im zweiten Viertel nachlässig und einen Blackout in Spielabschnitt Nummer drei, inklusive überraschender Schwäche von der Freiwurflinie. Dies kostete die Chance, das 76:84 aus dem Hinspiel wett zu machen. Zur Halbzeit trotz Defensivlücken noch mit 35:45 im Spiel, verfiel man während eines 22:0-Laufs der Gäste, an dem Aigner großen Anteil hatte, wieder in alte, ungeordnete Muster. Fehlendes Wurfglück darf man dabei aber nicht verschweigen. Daran konnte auch ein ausgeglichener Schlussabschnitt nichts mehr ändern. Somit ging auch dieses Spiel mit 57:93 verloren.

 

Fast schon überraschend war dann die Leistung im Rückspiel gegen den BSC Salzburg am Mittwoch. Man fing gewohnt konzentriert an, konnte das diesmal aber konsequent fortführen. Ein verdientes 21:18 nach dem ersten Viertel machte Mut, und so biss sich die BBU im Spiel fest. Es entwickelte sich ein Spiel auf absoluter Augenhöhe. Zur Halbzeit konnte man die Führung mit 33:32 verteidigen.Weiter ausgeglichen und spannend verlief das dritte Viertel, ehe es mit einer 49:45-Führung in den letzten Abschnitt ging. Scheinbar! Führte man in der 36. Minute noch mit 62:49, schlichen sich plötzlich Unkonzentriertheiten ein, die zu einigen Ballverlusten führten. Die Folge: der BSC kämpfte sich zurück und erreichte dank Kohn Ja. die Verlängerung. Die Herren 2 zeigte aber keinerlei Nerven und spielte konzentriert weiter, sodass das Spiel nicht kippen konnte. Spielentscheidend waren dabei die letzten neun Punkte der BBU, die allesamt durch Simic erzielt wurden, sowie der Block von Zadehmohammad beim letzten Wurf der Gäste. Somit reichten die 50 Punkte der Kohn-Brüder nicht, während Simic mit 26 Punkten einen Sahnetag erwischte, unterstützt durch 13 Punkte von Reichle. „Insgesamt war es eine solide Teamleistung. Im Vergleich zu den letzten beiden Partien konnten wir heute das Vereinbarte über die gesamte Spielzeit auch umsetzen. Ich denke, wir haben heute verdient gewonnen, weil wir gut ins Spiel starteten und das Spiel auch gut kontrollieren konnten. Gratulation an meine Mannschaft!“, fasst Coach Ljubinkovic den 74:72- Erfolg zusammen.

 

Jetzt steht bei der BBU Salzburg Herren 2 erstmal eine kleinere Spielpause an. Diese wird jedoch ausgiebig genutzt, um sich auf die letzten beiden Spiele gegen die BBU Hallein vorzubereiten, die punktgleich auf Platz 4 der Tabelle liegen. Wer sich den direkten Vergleich holt, der löst das Finalticket! Das erste Aufeinandertreffen, das gleichzeitig das letzte Heimspiel der Saison sein wird, findet am Freitag, 09. März um 19:30 Uhr in der NMS Schloßstrasse statt. Die Herren 2 freut sich über alle Fans, Freunde und Basketballfreunde, die diese Gelegenheit zur Unterstützung noch einmal nutzen wollen – wie immer bei freiem Eintritt!

 

Please reload