• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

Erste Halbzeit pfui, zweite Halbzeit hui

March 4, 2018

Keinen guten Start erwischte die Basketballunion Salzburg gestern in Jennersdorf. Die Burgenländer lagen zur Halbzeit bereits 53:24 voran, ehe die Mozartstädter ihre Aufholjagd starteten, am Ende aber trotzdem unterlagen.

 

 Coach Mitchell sah gestern Licht und Schatten


Vor gut 500 gegnerischen Fans trat die BBU Salzburg gestern erstmals auswärts bei Liganeuling Jennersdorf an. Coach Müllner kann bei seiner Truppe auf einige ehemalige Spieler des Erstligisten Güssing zählen, darunter seit kurzer Zeit auch Nationalteamspieler Sebastian Koch. Die Gastgeber starteten gut, während der BBU - ohne Joch und Tepic -  in der ersten Hälfte weder offensiv, noch defensiv, viel gelingen sollte. Zur Halbzeit leuchtete bereits ein deutlicher 53:24 Rückstand von der Anzeigetafel.

Auch das dritte Viertel sollte nicht viel besser verlaufen, wenngleich es in Summe mit 14:13 nur knapp an die Hausherren ging, die jedoch phasenweise bereits 30 Punkte in Führung lagen. Spät aber doch fiel aus Sicht der Salzburger schließlich im letzten Viertel der Schalter und plötzlich hatte man die Jennersdorfer an beiden Enden gut im Griff. Die Verteidigung war giftig und vorne fanden auch die schwierigen Würfe ihr Ziel. In den ganzen zehn Minuten ließ man nur sechs Punkte der Gäste zu, während man selbst 23 einnetzte. Der Vorsprung der Blackbirds war jedoch schon zu groß und die Salzburger mussten mit 73:60 die Heimreise antreten.

"Nach der ersten Hälfte war der Vorsprung einfach zu groß und wir hatten trotz der beherzten Aufholjagd keine Chance mehr", so BBU-Spieler Dusan Oluic.


Viertel: 25:12, 28:12, 14:13, 6:23
Top Scorer BBU: Jimenez 16, Sanchez 14, Rattey 10


Die volle Statistik gibt´s hier.

 

Please reload