• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

Buzzer Beater vertagt Entscheidung

April 15, 2018

In einem spannenden Spiel mit dramatischen Ende zog die BBU Salzburg gegen KOS Celovec mit 61:63 gestern erneut knapp den Kürzeren. Die Entscheidung, welches Team nach dem Playdown in die Relegation muss, ist damit vertagt.

 

 Der "KOS-Fluch" hielt auch gestern an


Das Spiel begann wie zu erwarten voller Intensität und die Hausherren legten in den ersten Minuten gleich auf 10:5 vor. KOS fing sich aber und das erste Viertel endete mit 15:13. Im zweiten Abschnitt legte die BBU ein ordentliches Schippchen oben drauf und konnte durch agressive Offense immer wieder punkten. Zwar fanden einige Würfe ihr Ziel nicht, doch das ging auch den Gästen so und die Basketballunion lag kurz vor der Halbzeit schon mit 34:17 in Führung, ehe die Kärntner, u.a. durch zwei Dreipunkter von Erculj, noch auf 36:28 aufschlossen.

Das dritte Viertel startete dann nicht im Sinne der Mozartstädter. Unkonzentriertheiten verhalfen den Gästen immer wieder zu recht einfachen Punkten und noch dazu war auf einmal Vjeran Soldo auf Seiten der Gäste heiß gelaufen und verwandelte fast jeden seiner Würfe. Fast genau mit der Viertelsirene war es dann soweit und KOS ging erstmals beim Stand von 46:49 in Führung. Die BBU gab aber nicht auf und in den letzten zehn Minuten entwickelte sich bis zum Schluss ein harter Schlagabtausch. Sieben Sekunden vor Ende wurde Sanchez beim Stand von 60:61 im Wurf gefoult und verwandelte einen seiner beiden Freiwürfe zum 61:61. KOS hatte also noch einen Angriff, spielte diesen etwas zu hektisch und Erculj warf einen "Airball", der jedoch von einem Teamkollegen gefangen und mit der Schlussirene noch in den Korb zum 61:63 befördert wurde.

"Gegen KOS ist es fast wie ein Fluch für uns. Irgendwie gelingt es uns seit Jahren nicht, gegen die Kärnter zu bestehen und das obwohl wir immer hart kämpfen. Danke auf jeden Fall an unsere lautstarken Fans, das war eine super Kulisse", so ein enttäuschter Obmann Harald Bründlinger.

Mit diesem Sieg ist KOS der Klassenerhalt sicher, wohingegen die BBU weiterhin noch zittern muss. Nächsten Samstag geht es auswärts gegen Basket2000. Da diese aus eigenem Wunsch aber fix nicht mehr in der 2. Bundesliga spielen werden nächste Saison, findet das alles entscheidene Spiel am 29.04. vor heimischer Kulisse (Liefering) gegen die Wörthersee Piraten statt. Dort wird sich entscheiden, wer in die Relegation gehen muss, worauf übrigens mit dem BBC Nord (Eisenstadt) und ATSE Graz auch schon die beiden aufstiegswilligen Landesligisten warten.


Viertel: 15:13, 21:15, 10:21, 15:14
Top Scorer BBU: Milovac 13, Oluic 12, Sanchez 10

Die Teams im direkten Vergleich gibt´s hier.

Playdown-Termine:

SA 17.03., 18:30, BBU vs. B2000 96:40
SA 24.03., 18:00, Piraten vs. BBU 84:92
SA 07.04., 17:00, KOS vs. BBU 74:71
SA 14.04., 18:30, BBU vs. KOS 61:63
SA 21.04., 16:00, B2000 vs. BBU
SO 29.04., 17:00, BBU vs. Piraten (Liefering)

 

Please reload