• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

Knapper Heimsieg für die BBU Salzburg!

October 21, 2018

Nach der vergangenen Saison hatte man es fast nicht mehr glauben wollen, aber die BBU Salzburg kann auch wieder knappe Spiele gewinnen. Nach intensiven 40 Minuten war UBC St. Pölten mit 74:70 geschlagen.

 

Vor knapp 300 Zuschauern bot sich am Sonntag in der Sporthalle Alpenstraße ein Basketballkrimi spannender als jeder Tatort. Der mehrmalige österreichische Meister aus St. Pölten war zu Gast, doch einschüchtern lies man sich zu keinem Zeitpunkt. Dank konzentrierte Verteidigung machte man es den Dragons schwer zu punkten, die es aber dennoch schafften von jenseits der Dreipunktelinie hochprozentig zu treffen. Salzburg hingegen suchte verstärkt den Zug zum Korb und konnte den Gästen Foul um Foul anhängen. Mitte des zweiten Viertels konnte sich St. Pölten auf neun Punkte absetzen (22:31), doch die BBU kämpfte bissig. Sánchez und ein bestens aufgelegter Milovac brachten Salzburg zur Halbzeit wieder auf 35:37 heran.

Ab dem dritten Viertel wurde die Intensität fast schon greifbar. Beide Teams kämpften mit dem absoluten Willen, das Spiel unbedingt gewinnen zu wollen. Bei St. Pölten übernahm der ehemalige Nationalspieler Speiser das Zepter, während Mouratoglou bei der BBU aufdrehte. Trotz einer hitzigen Atmosphäre blieb man gelassen genug, um sich nicht aus dem Spiel bringen zu lassen. Konsequent verteidigte man weiter solide und attackierte den Korb. Kurz vor Schluss war es Oluic mit einem Dreier, der die BBU knapp in Führung brachte, die Mouratoglou nach taktischen Fouls von der Freiwurflinie über die Zeit brachte.

 

Coach Mitchell zum Spiel: „ Ein sehr hart erkämpfter Sieg. Es tut gut zu sehen, wie sich die harte Arbeit nach eineinhalb Jahren auszahlt und wir endlich die Siegesserie des UBC brechen konnten.“

"Es war ein knappes, intensives Spiel, in dem Kleinigkeiten den Unterschied machten. Salzburg hat am Ende die Big Plays auf beiden Seiten gemacht. Wir haben ein paar Fehler gehabt in der Offensive und in der Defensivrotation, die am Ende den Ausschlag gegeben haben. Glückwunsch an Salzburg; wir freuen uns auf das Rückspiel.“, so der Assistenztainer des UBC, Felix Jambor.

 

Damit schafft die BBU Salzburg den ersten Sieg gegen den UBC St. Pölten überhaupt! Allerdings haben die Gäste Protest eingelegt aufgrund technischer Probleme mit der Lichtanlage. Wir berichten, sollte es Neuigkeiten geben.

Das nächste Spiel findet bereits am 01.11. statt. Dann spielen wir im Cup gegen die Villach Raiders. Bei einer ähnlich starken Leistung wie heute könnte gegen den Ligafavoriten die nächste Überraschung gelingen.

 

 

Für die BBU Salzburg spielten: Sánchez (22 Punkte, 2 Dreier), Mouratoglou (17, 1), Milovac (16, 1), Oluic, (9, 2), Tepic (5, 1), Perak (5) und Joch.

Für den UBC St. Pölten punkteten Speiser (19, 2), Böck L. (14, 1), Böck C. (11, 2) und Pöcksteiner (11, 3) zweistellig.

 

Alle Stats gibt es zum Nachlesen auf  http://www.fibalivestats.com/u/OEBL/931563/index.html

Please reload