• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

BBU Salzburg verliert in Eisenstadt

November 3, 2018

Die BBU Salzburg wurde ihrer Favoritenrolle nicht gerecht. Durch viele Ballverluste und schlechter Trefferquote konnte man sich beim Tabellenletzten BBC Nord Dragonz auswärts nicht durchsetzen und verlor nach einem Krimi nach Verlängerung 83:81.
 

Im vierten Spiel innerhalb von acht Tagen musste die BBU Salzburg beim BBC Nord antreten. Beide Mannschaften starteten etwas holprig in die Partie. Häufige Turnover auf beiden Seiten störten einen flüssigen Spielaufbau. Nach einer frühen Auszeit der BBU entwickelte sich ein offener Schlagabtausch bis zum Viertelende, wobei die Burgendländer besser aus der Distanz trafen (Radanovic 3 von 4 Dreier). Nach dem ersten Viertel stand es 25:21.

Im zweiten Spielabschnitt blieben die Salzburger im Angriff zu fehleranfällig. Mehr Rebounds und bessere Wurfquoten (insbesondere beim Dreier) des BBC, sowie unnötige Turnover der Salzburger, sorgten für eine 45:37-Führung der Gastgeber.

 

 

Die Eisenstädter starteten besser in die zweite Hälfte und erhöhen gleich auf 49:37. Die BBU kämpfte weiter mit ungewohnt vielen Fehlern und präsentierte sich schwach an den Brettern. Die Burgenländer trafen weiter hochprozentig und ließen die Salzburger nicht ins Laufen kommen, denen im dritten Viertel nur neun Punkte gelangen.
Mit 58:46 ging es in das letzte Viertel, in dem die Spiellinie zunächst gleich blieb. Salzburg versuchte die Aufholjagd zu starten, aber die schlechte Wurfquote vom Dreier erlaubte kein Herankommen. Die Dragons führten fünf Minuten vor Schluss scheinbar uneinholbar mit 70:53. Doch jetzt konnte die BBU offensiv endlich Akzente setzen und setzte alles auf eine Karte. Trotz des fünften Fouls von Milovac konnte Salzburg dank taktischer Fouls und schnellen Angriffen aufholen. Mit der Schlusssekunde glich Mouratoglou mit einem Dreier zum 75:75 aus.
In der Verlängerung ging die BBU dann zum ersten Mal durch Perak in die Führung. In einem wahren Krimi schied Oluic leider ebenfalls mit seinem fünften Foul aus. Vier Sekunden vor Schluss vergaben die Salzburger die Chance zum Ausgleich von der Freiwurflinie, weshalb die Dragonz am Ende mit 83:81 siegten.

Coach Aaron Mitchell zum Spiel: Gratulation an den BBC Nord. Leider haben wir nicht konzentriert genug gespielt.“

Für die BBU Salzburg spielten: Sánchez 20 Punkte, Mouratoglou 33, Oluic 2, Milovac 12, Joch 5, Perak 9, Simic, Renner, Mucha.

Am Samstag, 10.11.18, spielt die BBU Salzburg zuhause gegen KOS Celovec. Unsere Jungs wollen dabei auf jeden Fall den nächsten Sieg einfahren. Los geht’s in der Sporthalle Alpenstraße um 18:30 Uhr. Wir freuen uns auf euch!

Viertel: 25:21; 20:16; 13:9; 17:29 – Verlängerung: 8:6

Please reload