• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

BBU Salzburg schrammt an Revanche vorbei

November 25, 2018

Knapp war es mit der Revanche gegen den Tabellendritten Villach Raiders! Am Ende verlor man gegen den Favoriten denkbar knapp mit 92:90.

 

 Ohne Rattey und Djordjevic, dafür aber mit Co-Kapitän Joch, fuhr die BBU am Sonntag nach Villach, um Revanche zu nehmen für das Pokal-Aus. Dabei musste Salzburg leider auf die Kooperationsspieler aus Wels verzichten.

Dennoch startete die BBU sehr couragiert ins Spiel und zeigten besonders offensiv immer wieder gute Aktionen. Allerdings konnte Boban mit allein elf Punkten im ersten Spielabschnitt Villach im Spiel halten. Am Ende steht ein verdienter 21:26-Vorsprung. Jetzt gelingt Salzburg auch defensiv eine solide Leistung; gleichzeitig stellt sich eine gute Wurfquote ein, verteilt auf mehrere Schultern. Durch diese geschlossene Mannschaftsleistung führen die Mozartstädter zur Halbzeit mit 37:51.

Villach rappelte sich als wurfstarkes Team durch eine hohe Trefferquote aus der Distanz aber wieder auf und trifft fünf Dreier. Somit stand es vor dem letzten Spielabschnitt nur noch 68:71. Im letzten Viertel dann drehte sich das Spiel immer mehr zugunsten der Kärntner, die weiterhin exzellent aus der Distanz trafen. Vor allem Erculj lief jetzt mit 13 Punkten heiß, während für die BBU der Korb wie vernagelt zu sein schien. Salzburg bewies weiterhin Moral und wehrte sich besonders dank Mouratoglou, der allein in diesem Viertel 14 Punkte erzielte. Doch man kämpfte auch gegen den zunehmenden Kräfteverschleiß aufgrund der kurzen Rotation. Vier Minuten vor Schluss schien man mit neun Punkten schon fast wie der sichere Verlierer, doch dank aggressiver Verteidigung konnte man sich bis zum Ausgleich rankämpfen. Der Wurf mit der Schlusssirene durch die BBU traf aber nicht, und so muss man sich am Ende nach hartem Kampf knapp mit 92:90 geschlagen geben.

 

„Nach einer tollen ersten Halbzeit haben wir im dritten Viertel fast den gesamten Vorsprung aufgebraucht und uns so um eine Überraschung gebracht. Somit ist das leider die dritte extrem knappe Niederlage“, so Obmann-Stellvertreter Dusko Stojakovic.

 

Eine sehr gute erste Halbzeit war leider nicht genug, um gegen die hochprozentig treffenden Raiders zu gewinnen. Trotz der Niederlage bleibt Salzburg gemeinsam mit drei anderen Teams punktgleich auf Tabellenplatz fünf. Am Samstag, 01.12., steigt um 18:30 Uhr in der SH Alpenstraße das nächste Heimspiel gegen die punktgleichen Wörthersee Piraten.

 

Villach Raiders - BBU Salzburg – 92:90 (Viertelergebnisse 21:26/16:25/31:20/24:19)
Punkte für Salzburg:
Mouratoglou 31, Sanchez 16, Milovac 12, , Oluic 12, Perak 6, Simic 6, Renner 4, Joch 3, und Mucha.


Weitere Ergebnisse 2.BL:

Deutsch Wagram Alligators - UBC St. Pölten 70:89
Dornbirn Lions - Mattersburg Rocks 93:85
Wörthersee Piraten - BBC Nord Dragonz 85:67

Mistelbach Mustangs - KOS Celovec 84:64

Basket Flames - Jennersdorf Blackbirds 76:60

Please reload