• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

Ersatzgeschwächte BBU Salzburg verliert deutlich

December 16, 2018

Ohne drei erkrankte Stammspieler hatte die BBU Salzburg den Basket Flames bei der 75:102-Niederlage wenig entgegenzusetzen.

 

Aufgrund einer teaminternen Grippewelle fielen Milovac, Perak und Renner aus. Sánchez wurde zwar rechtzeitig fit genug, war aber offensichtlich noch geschwächt von den vergangenen Tagen. Trotzdem begann man gegen einen der Hauptkonkurrenten um die Playoff-Plätze couragiert und konnte nach anfänglichem Rückstand bis Mitte des ersten Viertels eine kleine Führung herausspielen. Doch nach acht Minuten beginnt das Spiel zugunsten der Flames zu kippen und Alturban gelingt der letzte Führungswechsel für die Gäste. Mit 20:25 ging es in das zweite Viertel, in dem sich die BBU offensiv schwach präsentiert. Das Spiel wirkt ideenlos, allerdings hat man auch viel Wurfpech. Die Flames hingegen, angeführt von Memcic und dem ehemaligen ABL-MVP Vay, kommen immer wieder den Korb attackieren und trafen zudem hochprozentig aus der Mitteldistanz.

Mit 32:54 war das Spiel schon entschieden. Die Flames begannen sehr foullastig zu spielen und die BBU fand offensiv wieder etwas besser ihren Rhythmus, doch die Gäste fingen sich wieder und trafen wie in der ersten Halbzeit. Zwar konnte Salzburg das letzte Viertel noch knapp für sich entscheiden, doch am Ende ist den Wienern nichts mehr entgegenzusetzen und man verliert mit 75:102.

 

„Es war ein hartes Spiel für mein Team. Wir konzentrieren uns auf das Rückspiel nächste Woche“, so Headcoach Aaron Mitchell. Auch Franz Zderadicka, Headcoach der Flames, weiß um die Gefahr der BBU: „Ich bin sicher, dass Salzburg nächste Woche in Wien mit voller, gesunder Mannschaft stärker gegenhalten kann.“

 

Somit endet die Hinrunde für die BBU Salzburg nach tollem Start auf einem äußerst unbefriedigenden, geteilten neunten Tabellenplatz. Die Playoffs sind aber noch absolut machbar! Den nächsten Schritt dorthin will die BBU am Samstag beim Rückspiel in Wien machen – dann hoffentlich in voller Montur. Das nächste „Heimspiel“ findet im Rahmen der Kooperation mit den Flyers am 06.01.2019 in Wels statt gegen die UDW Alligators. In Salzburg wird dann am 19.01. wieder gespielt, wenn es gegen die Jennersdorf Blackbirds geht.

 

 

Für die BBU Salzburg spielten: Sánchez (19 Punkte, 2 Dreier), Oluic (18, 3), Joch (14), Mouratoglou (12, 1), Tepic (8), Simic (2), Mucha (2), Jakupovic und Letic.

Für die Basket Flames trafen Vay (23), Memcic (21), Soldo (12) und Alturban (11) zweistellig.

Please reload