• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

Rückblick Nachwuchs

December 30, 2018

Zum Jahreswechsel lohnt sich ein Rückblick auf unseren Nachwuchs. Wir haben Infos für euch über unsere derzeit aktivsten Mannschaften, nämlich der mU12, mU14, mU16 und mU19.

 

 

mU12

 

 

 

Unsere mU12 hat ihren Saisonstart in Oberösterreich äußerst erfolgreich gestalten können. Zwei Siege in zwei Spielen gegen UBBC Lions Enns und SK-Kammer VIKINGS bestätigen die bislang vielversprechenden Ansätze zu Saisonbeginn. Auch im Salzburger Bewerb konnte man sich klar gegen TV Zell am See, aber auch gegen unsere wU12 durchsetzen. Hinzu kommt der Sieg beim Freundschaftsturnier der Kufstein Towers, wobei man sich nur im ersten Spiel gegen starke Fuschl Wolves schwer tat, aber in der Verlängerung siegreich vom Platz ging. „Die Entwicklung unserer Jungs ist derzeit sehr gut, aber natürlich gibt es immer Luft nach oben. Wir haben einige exzellente Neuzugänge. Unser Ziel ist es jetzt, das Niveau auch in der Breite innerhalb unserer Mannschaft auszubauen“, fasst Assistenztrainer Lorenz Ruppert zusammen.

 

 

 

 

 

mU14

 

Die mU14 hat bislang eine durchwachsene Saison vorzuweisen. Nach einem holprigen Start in die Saison mit viel Gutem, aber auch einigen harten Rückschlägen, haben sich die Burschen von Spiel zu Spiel gesteigert. Mit dem FCN Wels und den Flyers Wels haben die Jungs zwei herbe Niederlagen in Oberösterreich einstecken müssen, konnten jedoch gegen VKL Vikings B einen Sieg einfahren. In der Salzburger Liga tritt man aufgrund der Masse an Spielern mit zwei gleichstarken Mannschaften an. Mannschaft B konnte dabei die Fuschl Wolves schlagen und sich auch im teaminternen Duell gegen Mannschaft A mit 56:55 durchsetzen. Dafür zog man zweimal gegen TV Zell am See den Kürzeren. Mannschaft wartet noch auf ihren ersten Sieg.

„Ich hoffe, dass wir im neuen Jahr wieder voller Motivation angreifen und unsere Leistungskurve weiter nach oben geht“, so Headcoach Michael Thaurer hoffnungsvoll.

 

 

 

mU16

 

 

Die mU16 tritt diese Saison nur in Oberösterreich an, nachdem in Salzburg keine Liga dieser Altersklasse zustande kam. Dort hatte man bereits drei Spiele und konnte gegen Gmunden und die Flyers aus Wels bestehen. Jedoch musste man auch eine deutliche Niederlage gegen FCN Wels hinnehmen. Gegen Gmunden aber war man trotz schlechter Freiwurfquote stets überlegen, auch wenn man sich auf zwischenzeitlich klare Führungen auszuruhen schien. „Die Jungs haben unter schwierigen Umständen vorbildliche Arbeit geleistet. Wir haben durch die Doppelbelastung vieler Spieler Probleme damit, eine Einheit zu formen, die ihr volles Potential ausschöpfen kann. Ich hoffe, dass die Weihnachtspause all unseren Jungs die Pause ermöglicht die sie verdienen“, so ein stolzer Headcoach Gene Douglas Baldenko.

 

 

 

 

 

 

 

 

mU19

Unsere junge mU19 nimmt heuer gleich an drei Bewerben teil: ÖMS, OÖBV und SBV. In der österreichischen Meisterschaft, in der man heuer wieder teilnehmen darf, absolvierten unsere Jungs in der Gruppe „2. Bundesliga / Landesverbände“ bereits sieben Spiele. Leider hängen die Trauben derzeit noch hoch und man konnte noch kein Spiel für sich gewinnen. Ausschlaggebend ist, dass sechs der Spieler offiziell noch U16-Spieler sind und deshalb insgesamt Erfahrung und Physis fehlen. Man will aber bewusst dort mitspielen und geht dem Ganzen positiv entgegen, denn die Planung mit dieser Mannschaft ist langfristig. In der näheren Zukunft will man wieder oben mitspielen.

In der OÖBL gab es fünf Begegnungen, von denen man zwei für sich entscheiden konnte, und einige knappe Spiele lieferte. Dieser Bewerb scheint eher auf Augenhöhe, mit ein paar Ausnahmen. Dort will man auf jeden Fall mithalten. Auch ist ein siegreiches Spiel in der Salzburger Liga gegen TV Zell am See zu verbuchen.

„Wir sind bewusst mit einer der jüngsten U19 in der Geschichte der BBU unterwegs. Wir blicken da derzeit weniger auf die Ergebnisse; viel mehr liegt unser Fokus auf der Weiterentwicklung. Wir haben heuer sehr viele Spiele, ca. 36. Das heißt, dass unsere Jungs sehr eingespannt sind, und mehr als die Hälfte spielt ja auch noch bei der U16 mit. Im neuen Jahr wünsche ich meiner Mannschaft weiterhin eine gute Entwicklung. Hoffentlich bleiben wir verletzungfrei“, erklärt Headcoach Dejan Ljubinkovic.

 

 

Die BBU Salzburg wünscht ALLEN Mannschaften weiterhin viel Erfolg!

Please reload