• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

BBU Salzburg erfolgreich gegen Deutsch-Wagram

January 7, 2019

Gegen die UDW Alligators konnte man sich mit 84:74 durchsetzen und den ersten Sieg nach fünf Niederlagen in Folge feiern.

 

Beim Vorspiel der ABL-Begegnung des Kooperationspartners Flyers Wels gegen Klosterneuburg (76:86) trat die BBU Salzburg in Wels zum ersten „Heimspiel“ 2019 an. Nach einer enttäuschenden Zwischenbilanz und mit einer ordentlichen Niederlagenserie im Nacken wollte man das neue Jahr unbedingt mit einem Sieg gegen den sieglosen Tabellenletzten starten.
Man erkannte die guten Vorsätze, mit mehr Teamplay erfolgreich sein zu wollen. Schöne Passstafetten verhalfen der BBU zu zahlreichen freien Würfen, auch wurden Gegenangriffe gut umgesetzt. Leider verschlief man in der Verteidigung immer wieder die Rotation, sodass auch die Gäste zu einigen freien leichten Punkten kamen. Doch es ging mit einem klaren 26:14-Vorsprung für Salzburg in das zweite Viertel. Hier zeigte sich die Verteidigungsleistung der Mozartstädter verbessert, und man konnte einige Ballverluste erzwingen. Angeführt von Tepic konnte man zwischenzeitlich auf 23 Punkte davonziehen, wurde dann aber defensiv nachlässig, sodass es „nur“ mit einem 46:31 in die Halbzeit ging.
Leider war die zweite Hälfte weniger glorreich als die erste, und man verfiel in alte Muster zurück. Offensiv verbiss man sich zu oft in Einzelaktionen und nahm zu hastig den Wurf. Hinzu kamen zahlreiche Ballverluste. Allerdings spielten die Alligators auch mutiger und spielten wie die BBU zu Spielbeginn: schnelle, präzise Pässe und ein effizienter Gegenangriff. So kam Deutsch-Wagram gegen Viertelende auf sieben Punkte heran, doch Co-Kapitän Joch traf mit der Sirene einen Dreipunktewurf zum 62:50. Doch das Spiel war noch nicht entschieden, denn Ex-BBUler Reichle verkürzte sieben Minuten vor Schluss auf sechs Punkte. Salzburg zeigte offensiv wenig Glanz und Ideen, doch man konnte die Erfahrung und den physischen Vorteil ausnutzen. Eine Minute vor Schluss kamen die Alligators erneut auf sechs Punkte heran, doch Kapitän Mouratoglou ließ von der Freiwurflinie nichts mehr anbrennen.

Ganz zufrieden zeigte sich Obmann Stojakovic von der BBU nicht: „Nach einer 20-Punkte-Führung in der ersten Hälfte haben wir leider nicht die richtige Arbeitsmoral bewiesen. Gratulation an das junge Team aus Deutsch-Wagram, das sich nie aufgegeben hat. Zum Schluss hat sich die Erfahrung durchgesetzt und wir haben einen wichtigen Pflichtsieg im Blick auf die Playoffs eingefahren.“

Durch diesen Sieg bleibt man auf dem neunten Tabellenplatz, befindet sich aber nur einen Sieg hinter Platz Sieben. Hilfreich wäre ein Sieg wie in der Hinrunde im nächsten Spiel gegen den Tabellenvierten UBC St. Pölten.


Für die BBU Salzburg spielten: Mouratoglou (16 Punkte, 1 Dreier), Milovac (13, 2), Perak (13), Joch (11, 2), Sánchez (11), Tepic (9), Oluic (7, 2), Letic (4) und Renner. Sahinovic, Mucha und Simic kamen nicht zum Einsatz.

Für die Union Deutsch-Wagram Alligators punkteten Goranovic (14), Wlasak (12) und Werle (10) zweistellig.

Please reload