• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

BBU Salzburg zieht verstärkt los gegen Drachen aus St. Pölten

January 11, 2019

Nach dem gelungenen Jahresauftakt gegen Deutsch-Wagram soll auch gegen den UBC St. Pölten wie im Hinspiel gewonnen werden. Dabei soll bereits Neuzugang Ostojic zum Einsatz kommen.

 

Nach fünf Niederlagen in Folge konnte die BBU Salzburg am Sonntag in Wels gegen Deutsch-Wagram endlich wieder einen Sieg einfahren. Ähnlich wie in der Hinrunde will man auch gegen den UBC St. Pölten siegen, den man zuhause in einem emotionalen Spiel mit 74:70 das erste Mal überhaupt knapp schlagen konnte.

Gegen die erfahrenen Niederösterreicher um Ex-Nationalspieler Speiser war der absolute Wille, höchste Konzentration in der Verteidigung und ein effizientes Teamplay der Schlüssel zum Erfolg. Dies wird auch diesmal wieder notwendig sein, da die Dragons verdient am vierten Tabellenplatz stehen und nach der knappen Niederlage in einem hitzigen Hinspiel sicher hoch motiviert sind. Besonders die Dreipunkteschützen gilt es diesmal besser in den Griff zu bekommen.

 

„Wenn die Jungs die Konzentration, den Einsatz und die Spiellaune der ersten 15 Minuten vom letzten Spiel gegen die Alligators über 40 Minuten in St. Pölten zeigen, dann können wir auch zum ersten Mal als Sieger auswärts gegen UBC vom Platz gehen“, so BBU-Obmann Dusko Stojakovic.

 

Die BBU Salzburg war in der Transferperiode noch einmal aktiv und hat sich mit dem Kroaten Goran Ostojic von Miercurea-Ciuc Cluj-Napoca aus Rumänien verstärkt. Der 207cm-Mann wird die Präsenz der Mozartstädter am Brett verstärken, nachdem Lorenz Rattey in die aktive Vorstandsarbeit bei der BBU wechselt und nicht mehr täglich in der Bundesligamannschaft trainieren kann. Goran Ostojic wird am Samstag bereits spielberechtigt sein. Abgesehen davon ist der Einsatz von Luka Milovac noch fraglich und die Kooperationsspieler aus Wels können diesmal nicht dabei sein, da Wels in der ABL gleichzeitig gegen die Timberwolves spielt.

Please reload