• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

BBU Salzburg verliert in St. Pölten

January 12, 2019

Gegen den Tabellenvierten kämpft man zwar beherzt, doch die 84:65-Niederlage konnte man trotz Neuzugang nicht verhindern.
 

Nach dem Sieg gegen Deutsch-Wagram wähnte sich die BBU Salzburg wieder im zarten Aufwind, doch es war klar, dass es gegen St. Pölten enorm schwer werden würde erneut zu bestehen. Der UBC startete furios und führte schnell 8:0, ehe Salzburg durch Milovac und Oluic offensiv ins Spiel fanden. Es stellte sich ein sehr defensives Spiel auf beiden Seiten ein, was der relativ niedrige Punktestand zum Viertelende von 15:12 bestätigte. Salzburg biss sich fest und konnte in der zwölften Minute durch Perak erstmals in Führung gehen und diese durch Mouratoglou auf sechs Punkte ausbauen. Jetzt übernahm St. Pölten wieder das Ruder, und angeführt von Lacic und Topscorer Böck, der allein in dieser Phase zehn seiner 30 Punkte machte, konnten die Niederösterreicher zur Halbzeit auf 39:30 davonziehen.


Entscheidend war das dritte Viertel, welches man mit 25:18 verlor. Man zeigte sich beeindruckt von der Konsequenz der Gegner und leistete sich einige Ballverluste; zudem kassierte man einige Offensivfouls. Besonders zum Ende des dritten Viertels, an dessen Ende es 64:48 stand, zeigte man sich unkonzentriert und schenkte noch Punkte her. Im letzten Viertel probierte man noch einmal eine Aufholjagd, doch der UBC ließ nichts anbrennen und gewinnt verdient mit 84:65. Neuzugang Ostojic fand leider noch nicht in seinen Rythmus. Zwar konnte man wie geplant die gegnerischen Distanzwerfer auf lediglich zwanzig Prozent halten, doch 19 Ballverluste und lediglich drei Balleroberungen (St. Pölten 5 bzw. 11) sind zu schwach. Zudem zeigten die Dragons ein beherztes Teamplay mit 17 Vorlagen, im Vergleich zu sieben bei der BBU.

"Ich bin sehr enttäuscht darüber, wie wir heute gespielt haben. Wir müssen uns jetzt auf Jennersdorf konzentrieren", so Headcoach Aaron Mitchell.

Am 19. Jänner geht es dann in der heimischen Sporthalle Alpenstraße im ersten richtigen Heimspiel 2019 gegen die Jennersdorf Blackbirds. Gegen den Tabellendritten verlor man im Hinspiel deutlich, doch mit ordentlicher Unterstützung durch die Salzburger Fans ist eine Überraschung möglich. Sprungball ist um 18:30 Uhr.


Für die BBU Salzburg spielten: Milovac (19 Punkte, 2 Dreier), Perak (12), Mouratoglou (12, 2), Ostojic (5), Joch (5, 1), Oluic (4), Sánchez (4), Jakupovic (2), Mucha (2), Sahinovic und Simic. Waser kam nicht zum Einsatz.

Für den UBC St. Pölten punkteten Böck (30), Kaltenbrunner (18), Böck-Koroschitz und Lacic (je 10) zweistellig.

Viertel: 15:12, 24:18, 25:18, 20:17

Please reload