• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

BBU Salzburg verliert gegen Villach

February 23, 2019

Am Samstag ging es vor rund 250 Zuschauern gegen den Tabellenzweiten Raiders Villach. Trotz starker Defensivleistung reichte es am Ende nur zu einem 68:77.

 

Der Druck war groß am Samstag, musste die BBU Salzburg doch fast schon gewinnen, um noch in die Playoffs einziehen zu können. Die Vorbereitung war allerdings mehr als erfolgreich, da phasenweise die halbe Mannschaft entweder krank oder verletzt war.

Im ersten Viertel starteten beide Mannschaften wild. Salzburg konnte durch Mitchell und Perak die erste Führung der Gäste zurückerobern (9:7, 5. Minute), doch Bajc und Perkovic brachten Villach mit 15:23 zur Viertelpause wieder in Front. Im zweiten Viertel sah es auch erstmal so aus, als ob der Tabellenzweite nichts anbrennen lassen will. Doch Mitchell und Milovac münzten die starke Verteidigungsarbeit der Salzburger in eine 18:4-Aufholjagd um, sodass für die BBU zur Halbzeit sogar die 37:34-Führung auf der Azeige stand.

Nun drehte Villach defensiv aber auf und ließ keine freie Abschlüsse der Salzburger mehr zu. Offensiv hingegen konnte man sich, auch dank hoher Trefferquote vom Dreier, immer wieder durchsetzen. Besonders Bajc stach hier bei den Gästen mit 14 seiner 22 Punkte hervor. Die BBU blieb aber kämpferisch und gab sich nicht geschlagen. Man versuchte über gute Defensivarbeit schnelle Gegenangriffe herauszuarbeiten. Doch einerseits scheiterte man an einer schlechten Trefferquote vm Dreier, andererseits wusste Villach das Spiel erfolgreich zu Ende zu bringen. Am Ende blieb nur die 68:77-Niederlage.

 

"Glückwunsch an Villach. Heute hat uns unsere Offensive wieder den Sieg gekostet. Wir hatten diese Woche viele Verletzungsprobleme, was man im Spiel gemerkt hat. Mit der Verteidigung bin ich aber zufrieden; 77 zugelassene Punkte gegen das Team mit den meisten Punkten pro Spiel ist in Ordnung. Aber unsere Offensive war heute einfach zu schwach", resümiert BBU-Headcoach Aaron Mitchell.

 

Ob die Playoffs noch möglich sind, das hängt von den übrigen Spielen ab. Am Ende reicht eine beherzte Defensivarbeit nicht zum Sieg. Nächste Woche spielt die BBU Salzburg auswärts bei den Wörthersee Piraten; das letzte Heimspiel der Hauptrunde steigt am 09.03. um 18:30 Uhr gegen die Dornbirn Lions.

 

 

Für die BBU Salzburg spielten: Mitchell (19 Punkte, 3 Dreier), Milovac (14, 1), Perak (11, 1), Mouratoglou (10), Tepic (9, 1), Ostojic (3), Oluic (2) und Joch. Renner, Mucha und Simic kamen nicht zum Einsatz.

Für die Villach Raiders punkteten Bajc (22), Perkovic, Boban (je 14) und Grsic (12) zweistellig.

 

Viertel: 15:23, 22:11 (37:34), 12:29 (49:63), 19:14 (68:77)

 

Please reload