• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

BBU verliert gegen Wörthersee – Platz Zehn fix

March 3, 2019

Den wurfstarken Piraten war wenig entgegenzusetzen. Am Ende muss man sich mit 94:70 geschlagen geben.

 

Nach der letzten Heimniederlage war der Gang in die Playdowns besiegelt. Am Samstag galt es gegen die Wörthersee Piraten aus Klagenfurt zu gewinnen, um sich mit Platz Neun eine möglichst gute Ausgangsposition für die Abstiegsrunde zu sichern. Doch für die Gastgeber war ein Sieg zwingend notwendig, um die Playoff-Hoffnung am Leben zu erhalten. Entsprechend warfen die Piraten gleich zu Beginn alles in die Waagschaale und starteten mit einem 12:1-Lauf. Die Auszeit von Coach Mitchell zeigte zunächst Wirkung, konnde die BBU sich auf 12:8 herankämpfen. Doch dann nahm das Piratenschiff Maß und traf einen Dreier nach dem anderen, vor allem aber Sirnik. Somit ging es mit einem klaren 32:13 in das zweite Viertel. Nun fing sich Salzburg defensiv zwar wieder, konnte offensiv aber über lange Zeit wenig Akzente setzen. Kurz vor der Halbzeit gelang nochmal ein 2:12-Lauf, den Kapitän Joch anführte. Doch der Halbzeitstand von 52:29 ließ der BBU wenig Hoffnung.

 

Im dritten Viertel änderte sich wenig: Keric lenkte das Angriffsspiel und fand immer wieder die freien Distanzschützen, bei denen besonder Sirnik weiterhin nach Belieben traf. Mit 74:42 ging man ins letzte Viertel, in dem besonders Ostojic und Mouratoglou noch einmal kämpften. Auch die Bankspieler nutzten ihre Spielzeit effektiv, doch gegen den letztendlich klaren und verdienten Sieg der Piraten konnte man nichts mehr unternehmen.

 

"Das war leider nicht der erhoffte Turnaround. Es steht dem Coach und der Mannschaft viel Arbeit vor der Abstiegsrunde bevor", so BBU-Obmann Dusko Stojakovic.

 

Die Reboundüberlegenheit, sowie das bessere Passspiel inklusive höherer Trefferquote, ließen der BBU Salzburg keine Chance. Damit gteht man vor dem letzten Spiel des Grunddurchgangs sicher als Tabellenzehnter in die Playdowns. Nächsten Samstag empfängt man zuhause noch einmal die Dornbirn Lions, die die beste Offensive der Liga stellen. Sprungball ist schon um 18 Uhr in der SH Alpenstraße. Den Ehrenaufwurf wird dabei der stellvertretende Bürgermeister Bernhard Auinger vollziehen.

 

 

Für die BBU Salzburg spielten: Mouratoglou (14 Punkte, 1 Dreier), Ostojic (13), Joch (8, 2), Milovac (8), Mitchell (6, 1), Oluic (5, 1), Perak (5), Mucha (5, 1), Sahinovic (4) und Renner (2).

 

Für die Wörthersee Piraten trafen Keric (23), Sirnik (21) und Kunovjanek (14) zweistellig.

 

Wörthersee Piraten vs. BBU Salzburg: 94:70

Viertel: 32:13, 20:16 (52:29), 22:13 (74:42), 20:28 (94:70)

Please reload