• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

Knappe Niederlage für BBU Salzburg

March 30, 2019

Trotz kurzer Bank hielt man lange gut mit gegen KOS Celovec, musste am Ende mit 85:72 aber die erste Playdown-Niederlage im dritten Spiel hinnehmen.

 

Im dritten Aufeinandertreffen gegen KOS Celovec diese Saison wollte man endlich den ersten Sieg feiern. Allerdings gab es im Vorfeld Personalprobleme: Kapitän Mouratoglou angeschlagen, Co-Kapitän Joch gesperrt, Sahinovic und Simic verhindert, und die Kooperationsspieler aus Wels standen ebenfalls nicht zur Verfügung. Dennoch hielt die BBU von Beginn an gut mit und konnte auch mit einigen Balleroberungen glänzen. Offensiv präsentierte man sich erneut als Team. So schwankte in einem ausgeglichenen ersten Viertel die Führung hin und her, sodass es zur Pause verdient 18:18 stand. So ging es auch im zweiten Viertel weiter, wobei sich nun ein zunehmend physisches Spiel entwickelte. Der Verlauf blieb ausgeglichen, bis Smrtnik und Razdevsek für Klagenfurt zwei Minuten vor der Halbzeit eine solide Führung erarbeiteten (35:27, 18. Minute), doch besonders dank Perak kam man zur Pause wieder auf 38:33 heran.

Das dritte Viertel hätte besser nicht laufen können: plötzlich fielen die Dreier und gute Verteidigung zwang KOS zu zahlreichen Ballverlusten. Besonders Mouratoglou und Sánchez konnten immer wieder anschreiben und zwangen die Hausherren zu einer Auszeit (47:53, 27. Minute). Klagenfurt hielt nun wieder mit, doch vor dem letzten Viertel leuchtete eine verdiente 54:60-Führung für die Salzburger auf. Dann aber schien die kurze Bank doch ihren Tribut zu fordern, und Razdevsek bei KOS drehte nochmal richtig auf. Die BBU kämpfte und kam nach der verlorenen Führung immer wieder ran, doch die Klagenfurter holten defensiv nochmal alles raus und gewannen am Ende mit 85:72.

 

"Unverständlich, wie wir die sechs Punkte Führung im letzten Viertel vergeben konnten. Leider hatten wir schlechte Entscheidungen im Angriff und nutzten unsere Mismatches und Fastbreaks nicht aus. In einer Woche findet das Rückspiel statt; wir wollen uns unbedingt revanchieren und die Siegesserie von KOS gegen uns brechen", so Kapitän Dimitris Mouratoglou.

 

Mit verbesserter Personalsituation steht am Samstag bereits die Revanche an. Dann empfängt die BBU Salzburg KOS Celovec in der Sporthalle Alpenstraße. Sprungball ist wie üblich um 18:30 Uhr.

 

 

Für die BBU Salzburg spielten: Mouratoglou (19 Punkte, 3 Dreier), Perak (14, 1), Sánchez (12, 1), Milovac (12), Mitchell (8, 1), Ostojic (3), Oluic und Renner (je 2).

 

Für KOS Celovec punkteten Smrtnik (26), Razdevsek (21), Sliskovic (13) und Fizuleto (12) zweistellig.

 

BBU Salzburg vs. KOS Celovec: 85:72

Viertel: 18:18, 20:15 (38:33), 16:27 (54:60), 31:12 (85:72)

Please reload