• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

Geschwächte BBU Salzburg verliert letztes Auswärtsspiel

April 14, 2019

Auch im zweiten Anlauf gelingt der BBU Salzburg in Eisenstadt der Sieg nicht. Mit 91:76 muss man sich am Ende geschlagen geben.

 

Ohne Renner, Simic, Perak und Tepic, sowie mit einem angeschlagenen Mouratoglou, ging es für die BBU Salzburg am Sonntag nach Eisenstadt. Dabei wollte man nach dem gelungenen Ligaverbleib Revanche für die knappe Auswärtsniederlage in der regulären Saison nehmen. Aufgrund der Personalsituation gaben dabei Sahinovic und Mucha nach zuletzt guten Leistungen ihr Debüt als Starter. So erzielte Letzterer auch den die ersten Punkte für die Salzburger. Doch defensiv tat man sich schwer gegen die glänzend aufgelegten Burgenländer, bei denen besonders Baumgartner und Najdanovic immer wieder anschreiben konnten. Mit einem 26:19-Rückstand ging es ins zweite Viertel, in dem bei Eisenstadt nun Knor und Graf aufdrehten. Die BBU wirkte verunsichert und leistete sich zahlreiche Ballverluste, die die Burgenländer eiskalt nutzten. Hinzu kommen einige verschenkte Punkte von der Dreipunktelinie. Einen zwischenzeitlichen 23-Punkte-Rückstand konnte man aber dank konzentrierterer Offensivleistung mit einem 12:2-Lauf bis zur Halbzeit verkürzen zu einem 50:37.

 

Ähnlich ging es im dritten Viertel weiter: der BBC Nord startete furios und Najdanovic war schier nicht zu halten, während Salzburg mit der Wurfquote und Ballverlusten haderte. Erneut konnte man einen hohen Rückstand dank guter Schlussoffensive aber wieder verringern. So ging es mit einem 67:53 ins letzte Viertel. Dieses zeigte sich über die gesamte Länge aber als ausgeglichen, sodass eine Aufholjagd nie zustande kam. Somit verliert man am Ende mit 91:76.

 

„Ein verdienter Sieg der BBC Nord Dragonz dank besserer Reboundarbeit und herausragender Leistung von Najdanovic“, kommentiert BBU-Obmann Dusko Stojakovic das Spiel.

 

Das bessere Zusammenspiel (30:19 Assists) sowie die klare Reboundüberlegenheit von Eisenstadt (48:31) inklusive der daraus resultierenden Mehrzahl an Würfen waren die entscheidenden Faktoren. Zudem war Najdanovic als Topscorer mit 36 Punkten einfach zu keinem Zeitpunkt zu stoppen.

Am kommenden Samstag will die BBU Salzburg im letzten Heimspiel der Saison ein versöhnliches Ende liefern, wenn es gegen die UDW Alligators um Ex-BBUler Lukas Reichle geht. Sprungball ist um 18:30 Uhr in der SH Alpenstraße. Die BBU Salzburg freut sich auf einen schönen Saisonabschluss mit vielen Zuschauern!

 

 

Für die BBU Salzburg spielten: Sánchez (23 Punkte, 2 Dreier), Mitchell (17, 4), Oluic (10, 1), Joch (7, 1), Mouratoglou (6, 1), Sahinovic (4), Milovac (4), Mucha (3) und Ostojic (2).

Für den BBC Nord punkteten Najdanovic (36), Baumgartner (14) und Knor (11) zweistellig.

 

Interessant: Sánchez holte für die BBU erneut ein Double-Double (23 Punkte, 11 Rebounds), während Mitchell sieben Würfe vorbereitete. Bei den Gästen glänzte Top-Rebounder Hegedüs mit 14 Rebounds, während Markus 13 Würfe vorbereitete.

Please reload