• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

Klarer Sieg für BBU Salzburg zum Saisonende

April 20, 2019

Mit 102:83 konnte man sich im letzten Saisonspiel am Samstag vor heimischer Kulisse durchsetzen. Gegen die Alligators aus Deutsch-Wagram überzeugte man offensiv wie defensiv.

 

Ein relativ kleiner Kader stand Headcoach Aaron Mitchell beim letzten Spiel der Saison 2018/19 für die BBU Salzburg zur Verfügung. Perak, Simic und Mucha standen ebenso wie die Kooperationsspieler aus Wels nicht zur Verfügung - zusätzlich verletze sich Oluic gleich in den ersten Minuten bei seinem Einsatz. Gegen die Gäste aus Deutsch-Wagram tat man sich in den ersten Minuten schwer, sodass Ex-BBUler Reichle die Alligators mit 9:12 in Führung brachte. Dann drehte Salzburg aber erst durch Mitchell, dann Sánchez und Milovac auf, und konnte sich bis Viertelende auf 29:17 absetzen. Nach dem Sieg des BBC Nord gegen KOS Celovec hatte das Spiel sportlich keine Bedeutung mehr, da die BBU fix auf Platz Zwei der Playdown-Tabelle abschließt. Das merkte man auch zu Beginn des zweiten Viertels, als man das Spiel etwas zu locker nahm. So konnte UDW besonders dank Wlasak herankommen (35:30, 14. Minute). Beide Teams punkteten vor allem aus der Distanz, sodass sich ein offensiv schnelles Spiel ergab. Bis zur Halbzeit legte die BBU dank eines wurfstarken Mouratoglou auf 54:40 vor.

Gegen die Alligators, die auf zahlreiche Stammkräfte verzichten mussten, tat man sich im dritten Viertel leicht und spielte offensiv stark. Ganze 32 Punkte gelangen in diesem Spielabschnitt, während sich Deutsch-Wagram, wenn auch oft erfolgreich, nur vom Dreier zu helfen wusste. Mit 86:61 ging es ins letzte Viertel, in dem der Fokus nochmal auf Renner bei der BBU lag, der definitiv sein letztes Spiel für Salzburg absolvierte, da er studienbedingt nach Graz siedeln wird. Rejhanovic machte es mit einem Dreier noch dreistellig, und so gewann man am Ende verdient mit 102:83. Schlüssel zum Sieg war auch die fantastische Reboundüberlegenheit von 57:32, und dass alle Spieler punkteten.

 

„Wir haben die Saison mit einem Sieg beendet und das Play-Down überstanden. Nun gilt es sich über den Sommer fit zu halten und nächste Saison anzugreifen und den Sprung in die Playoffs zu schaffen“, so Co-Kapitän Christian Joch.

 

Die BBU Salzburg wünscht den UDW Alligators und Lukas Reichle viel Erfolg in der Regelagtion um den Ligaverbleib – vermutlich gegen Innsbruck. Zudem will sich der Verein herzlich bei der Mannschaft und dem Trainer, aber auch den Fans, Sponsoren, Unterstützern, Helping Hands, Hausmeistern und allen anderen bedanken, die diese Saison ermöglicht haben. Zudem ergeht ein Dankeschön an Max Renner für seinen Einsatz, dem man alles Gute wünscht.

 

 

Für die BBU Salzburg spielten: Milovac (24 Punkte, 2 Dreier), Mouratoglou (19, 4), Mitchell (16, 3), Joch (12, 3), Sánchez (10), Ostojic (7), Renner (6), Sahinovic (5, 1), Oluic (3).

 

Für die UDW Alligators punkteten Hofer (19), Wlasak (15) und Reichle (14) zweistellig.

 

Interessant: Sahinovic war bester Rebounder der BBU mit zwölf und stellt damit einen persönlichen Saison-Bestwert auf, während Ostojic elf Abpraller fing. Ebenfalls persönlicher Saison-Bestwert waren acht Rebounds für Renner. Bei den Gästen überzeugte Hofer mit fünf erfolgreichen Dreiern bei sechs Versuchen aus der Distanz.

 

 

BBU Salzburg vs. UDW Alligatos: 102 : 83

Viertel: 29:17, 25:13, 32:21, 16:22

Please reload