• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

Neuer Bundesliga-Coach für die BBU Salzburg!

May 10, 2019

Nach der einvernehmlichen Trennung von Aaron Mitchell hat die Basketballunion Salzburg einen neuen Headcoach gefunden. Dejan Ljubinkovic wird an seine alte Wirkungsstätte zurückkehren.

 

Nach dem erneuten Verpassen der Playoffs hatten sich Mitchell und die BBU einvernehmlich getrennt, um neue Impulse zu suchen. Nun ist der Zweitligaverein nach detaillierter Analyse und Suche fündig geworden und wird mit Dejan Ljubinkovic in die nächste Saison gehen.

Ljubinkovic hat als Coach in der Saison 2013/14 zum ersten Mal nach vielen Jahren die mU19 der BBU unter die besten vier Teams Österreichs gebracht. Da man danach den jungen Spielern eine Chance geben wollte, wurde er dann zusätzlich Headcoach - und schaffte prompt die Play-Offs in der Zweiten Bundesliga. Nach einer Zwischenstation in Dornbirn kehrte er nach Salzburg zurück und trainierte in der Saison 2017/18 die Herren 2, vergangene Saison dann die mU19, bis er aufgrund gesundheitlicher Probleme zum Jahreswechsel eine Pause einlegen musste.

 

„Wir haben uns sehr viele Trainer angesehen und mit einigen vertiefende Gespräche geführt. Da Dejan Ljubinkovic wieder verfügbar ist, haben wir uns entschieden mit ihm den Salzburger Weg zu gehen. Mit der Entscheidung haben wir den ersten Grundstein für die neue Saison gelegt, und wir sind überzeugt, dass der Erfolg von seiner ersten BL-Saison mit der BBU wiederholt werden kann und die Play-Offs erreicht werden. Mehr Struktur auf beiden Seiten des Feldes, Teambasketball mit Disziplin und Kämpfermentalität sollen die Markenzeichen in der kommenden Saison sein“, so Dusko Stojakovic, Obmann der BBU Salzburg.

 

„Ich gehöre seit 1992 zum Basketballinventar in Salzburg. Und damit ist es für mich wie Heimkommen, dass ich wieder Trainer der Bundesligamannschaft sein darf. Salzburg ist für mich immer mein Zuhause, und da hat die Basketballreise begonnen. Ich werde so gut wie möglich mit der Mannschaft arbeiten und werde alles geben, um den Verein zu helfen, die gesetzten Ziele zu erreichen. Momentan hat die Mannschaft Pause. Die Vorbereitung auf die neue Saison startet Mitte August. In der Off-Season werden die Spieler an ihrer individuellen Entwicklung arbeiten. Wir haben keine Profis im Verein und viele Spieler arbeiten, aber ich hoffe trotzdem, dass wir über den Sommer wie ein Team ein- bis zweimal wöchentlich gemeinsam an uns arbeiten. Momentan wird der Kader für die neue Saison geplant und besprochen“, so Ljubinkovic zu seinem Amtsantritt.

Please reload