• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

Dusan Oluic bleibt Salzburger!

July 6, 2019

Die BBU Salzburg kann mit Dusan Oluic die nächste Verlängerung verkünden. Der Allrounder geht damit in seine vierte Saison mit der Mozartstadt. Im Rahmen dessen gibt er Lorenz Ruppert ein Kurzinterview.

 

In der nächsten Saison der zweiten Basketball-Bundesliga wird Dusan Oluic erneut für die BBU Salzburg spielen. Seit seiner Unterschrift 2016 ist der Ungar fester Bestandteil der Mannschaft und soll dies folgerichtig auch bleiben. „Wir wissen sehr genau um die Stärken und Verbesserungspotentiale von „Crazy Shot“-Oluic. Wichtig wird es sein, eine gute Vorbereitung zu absolvieren und somit über die gesamte Saison volles Potential abzurufen. Dann ist Dusan einer der Top-Spieler in der Liga auf seiner Position!“, so Obmann Dusko Stojakovic.

Der Allrounder liefert im Schnitt pro Partie acht Punkte, gut drei Rebounds und zwei Assists. Dabei glänzte er vor allem in der ersten Saisonhälfte, ehe er von gesundheitlichen Problemen ausgebremst wurde.

 

 Dusan, du gehst nun in deine vierte Saison mit der BBU Salzburg. Damit bist du einer der absoluten Stammkräfte. Ist Salzburg dein Zuhause geworden?

Ja, definitiv. Ich fühle mich in Salzburg wie zuhause. Wenn ich aus dem Urlaub bei meiner Familie zurückkomme, oder egal von woher, dann fühle ich mich immer gut, wenn ich wieder in der Stadt bin.

 

In deinen vier Jahren hast du bei der BBU schon einiges erlebt und warst 2016/17 in den Playoffs. Was braucht es heuer für den erneuten Einzug in die Endrunde?

Um es dieses Jahr in die Playoffs zu schaffen müssen wir noch härter arbeiten. Meiner Meinung nach wird die Liga nämlich jedes Jahr stärker. Ein Vorteil bei uns ist die gute Teamchemie abseits des Feldes, wobei wir diese noch irgendwie auf's Spielfeld bringen müssen. Wir verbringen viel freie Zeit miteinander, gemeinsam mit unseren Familien, Freundinnen,...das ist etwas wichtiges. Wir müssen das nur eben auch im Spiel zeigen und eben so hart wie möglich trainieren. Individuell haben wir nämlich eine hohe Spielerqualität; viele der Jungs können problemlos in anderen Teams der Liga spielen und dort tragende Rollen übernehmen. Wir haben also alle Teile. Diese müssen jetzt nur noch greifen. Dann erreichen wir unsere Ziele.

 

Was Viele nicht wissen: obwohl du alle Spiele gespielt hast, hattest du besonders in der zweiten Saisonhälfte mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Wie geht es dir jetzt?

Ja, ich hatte ein paar gesundheitliche Probleme, aber glücklicherweise nichts ernstes. Ich habe trotzdem alles gegeben um der Mannschaft so gut es ging zu helfen und werde das auch weiterhin tun.

 

Gibt es noch etwas, dass dir auf dem Herzen liegt?

Ich möchte Coach Mitchell für die letzten zweieinhalb Jahre danken, für seine Arbeit, die er in uns reingesteckt hat. Er hat uns zu besseren Menschen und Spielern gemacht. Ich wünsche ihm alles Gute in seiner weiteren Karriere. Außerdem bin ich sehr begeistert von unserem neuen Coach. Ich habe ein wirklich gutes Gefühl, weshalb ich es kaum abwarten kann, bis die Saison beginnt. Auch möchte ich unseren geduldigen Fans danken, die in den schwierigen Zeiten mit weniger schönen Ergebnissen trotzdem zu uns gehalten haben. Jetzt wollen wir ihnen zurückgeben was sie verdienen. Meine Teamkollegen und ich sind bereit und wollen sie und uns alle stolz machen.

Please reload