• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

Erfolgreiche Safari für Salzburger Falken

October 14, 2019

Nächster Heimsieg für die Basketballunion Salzburg: gegen die UDW Alligators konnte man klar mit 84:68 gewinnen. Die Verletzungssorgen bleiben aber.

 

Nach einem durchwachsenen Auswärtsspiel bei den Basket Flames wollte man zuhause gegen den Tabellenletzte, die Alligators der Sportunion Deutsch Wagram, wieder einen Erfolg feiern. Dafür musste man aber mit erneut kurzer Rotation antreten, da nach wie vor etliche Spieler verletzt sind. Der Start ins Spiel war zäh. Sánchez und Milovac brachten die BBU zwar nach vorne, doch Marek hielt die Gäste zunächst gut im Spiel. Dann häuften sich aber die Fehler bei den UDW Alligators, sodass die Salzburger Falken ein ums andere mal leicht punkten konnten. Gleichzeitig war erneut eine engagierte Verteidigungsleistung erkennbar. Mit einem klaren 26:16 ging es ins zweite Viertel, das mit einem Dreierregen der BBU begann. Dann aber stockte das Spiel kurz, ehe nach einem Timeout der Salzburger die Führung dank verbesserter Reboundarbeit auf 53:28 zur Halbzeit ausgebaut werden konnte. Zu diesem Zeitpunkt konnten bereits alle Falken punkten.

Das dritte Viertel gestaltete sich deutlich ausgeglichener, da den Salzburgern zunehmend Fehler unterliefen. Diese konnten die Alligators nutzen und damit auch öfters zu einfachen Punkten kommen. Mit einem noch immer deutlichen 78:53-Vorsprung ging es in das letzte Viertel, in dem die BBU der kurzen Rotation und der intensiven Verteidigungsleistung endgültig Tribut zollen mussten. Dies wusste besonders erneut Topscorer Marek zu nutzen und konnte bis Spielende noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. Somit endete das Spiel „nur“ 84:68 für Salzburg.

 

„Sieg ist Sieg! Es war Pflicht für uns, dass wir dieses Spiel gewinnen. Ich glaube sie haben noch viel mehr Potential. Am Ende haben die Jungs von Deutsch Wagram viel Einsatz und Intensität auch in der Defense gezeigt, was uns ein bisschen gefehlt hat. Ich denke, daraus müssen wir lernen und arbeiten vor dem schwierigen Spiel in Fürstenfeld. Ich glaube wir haben in der ersten Halbzeit einiges Gutes gezeigt, aber auch noch viele Fehler gemacht.“, fasst Tomasz Mucha als Spieler der BBU zusammen.

 

Am kommenden Wochenende geht es auswärts gegen Erstliga-Absteiger Fürstenfeld Panthers. Bis dahin wird inständig auf einige Rekonvaleszenzen gehofft. Weiter geht es in Salzburg dann am Staatsfeiertag gegen KOS Celovec aus Klagenfurt.

 

 

Für die BBU Salzburg spielten: Mouratoglou (20 Punkte, 3 Dreier), Buchegger (16), Sánchez (15), Milovac (13, 1), Yokoyama (7, 1), Axmann (5, 1), Joch und Mucha (je 4).

 

Für die Union Deutsch Wagram Alligators punkteten Marek (23) und Hofer (12) zweistellig.

 

Außerdem: Milovac legte eine Galavorstellung hin und konnte mit 13 Punkten und zehn Rebounds ein Double-Double auflegen. Hinzu kommen vier Vorlagen und fünf Balleroberungen. Mouratoglou überzeugte wieder mal auf ganzer Linie: neben 20 Punkten gelangen ihm sieben Rebounds und sechs Assists. Gleichzeitig konnte er acht Fouls ziehen. Buchegger gelingt mit 16 Punkten eine Saisonbestleistung.

Please reload