• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

BBU Salzburg bleibt zuhause ungeschlagen

October 27, 2019

Trotz personellen Engpasses hat die Basketballunion Salzburg am Samstag erneut zuhause siegen können. Gegen KOS Celovec holte man mit 86:71 den dritten Heimerfolg in Serie.

 

Fotocredit: Burgschwaiger

Auch wenn die Zeichen auf Besserung stehen, so war die Personaldecke bei der BBU Salzburg vor dem Spiel am Samstag erneut sehr dünn. In der Sporthalle Alpenstraße empfing man den punktgleichen Tabellennachbarn KOS Celovec aus Klagenfurt, der aus dem Vollen schöpfen konnte. Dennoch zeigten sich die Salzburger Falken gewohnt bissig und lieferten sich in den ersten fünf Minuten eine whre Offensivschlacht. Yokoyama und Mouratoglou trafen für die BBU, während Cvetkovic die ersten zehn(!) Punkte der Gäste einsammelte. Dann griff die Defensive der Salzburger, die auf 22:14 (8. Minute) davonziehen konnten, ehe man unkonzentriert den Klagenfurtern einen Lauf erlaubte auf die 22:23-Führung zur Viertelpause. Im zweiten Viertel kam besonders Sánchez in Fahrt und die BBU zog schnell auf 34:25 davon. Der alterfahrene Primc hielt für KOS zunächst dagegen, doch zur Halbzeitpause stand eine verdiente 51:35-Führung für Salzburg.

Das dritte Viertel verlief ausgeglichen. Beide Seiten konnten sich Chancen herausspielen, mussten sich aber gegen gute Verteidigungsleistungen durchsetzen. Das letzte Viertel begann mit einer noch immer deutlichen 70:50-Führung für die BBU. Klagenfurt wirkte geschlagen und es kam kein entscheidender Lauf mehr zustande, sodass auch Zeit für das Bundesligadebüt von SSM-Schüler und LZ-Spieler Jeremic blieb. Am Ende stand ein verdienter 86:71-Sieg.

 

"Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft, die mit vielen Ausfällen und einer schwierigen Vorbereitung zu kämpfen hatte. Wir haben auch viel getroffen und es war insgesamt eine gute Leistung", so ein zufriedener Trainer Ljubinkovic.

"In der ersten Halbzeit haben wir hervorragend gespielt und in der zweiten das Spiel dann kontrolliert. Gratulation an unsere Jungs zum Sieg", äußert sich BBU-Obmann Stojakovic.

 

Eine erneute taktische Meisterleistung, sowie eine erneut beherzte Leistung mit guten Trefferquoten, sorgten für den Sieg. Viel Zeit zum Feiern bleibt aber nicht, da es bereits am Freitag bereits gegen die SWARCO Raiders aus Innsbruck geht. Sprungball ist dann erneut um 18:30 Uhr in der SH Alpenstraße in Salzburg.

 

 

Für die BBU Salzburg spielten: Sánchez (23 Punkte, 2 Dreier), Buchegger (17, 1), Mouratoglou (15), Milovav (14, 2), Yokoyama (12, 4), Joch (5, 1), Mucha, Jeremic und Axmann.

 

Für KOS Celovec punkteten Cvetkovic (19) und Primc (16) zweistellig.

 

 

Außerdem: Sánchez erzielte mit 23 Punkten und zehn Rebounds erneut ein Double-Double. Allrounder Milovac sicherte sich neben 14 Punkten auch sechs Rebounds und verteilte fünf Assists. Als Team traf die BBU fast die Hälfte ihrer Dreierversuche und hat sonst auch in fast allen Kategorien die Nase vorne gehabt – selbst beim Rebound.

 

Please reload