• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

Derbyzeit in Salzburg!

October 30, 2019

Bereits am Freitag steht um 18:30 Uhr das nächste Heimspiel der Basketballunion Salzburg an. In der SH Alpenstraße empfängt man Aufsteiger SWARCO Raiders Innsbruck, am Sonntag geht es direkt zu den Wörthersee Piraten nach Klagenfurt.

 

Fotocredit: Burgschwaiger

Derzeit rangiert die ersatzgeschwächte BBU Salzburg in der "Basketball Zweite Liga" auf einem ordentlichen sechsten Platz. Die Aussichten auf eine Playoff-Teilnahme sind gut, zumal sich die Anzeichen häufen, dass das Lazarett weiter schrumpft. Der nächste, wichtige Schritt ist das Spiel am Freitag gegen die SWARCO Raiders Innsbruck zuhause in Salzburg.

Die Aufsteiger aus Tirol sind mit großen Ambitionen in die Liga gekommen und stehen derzeit mit zwei Siegen auf Rang neun. Großen Anteil daran hat Vujakovic als viertbester Scorer der Liga, der sich nicht nur wurfstark, sondern auch gefährlich am Brett zeigt. Hier liegt das Hoheitsgebiet aber bei Gardiner, der als drittbester Rebounder knapp elf Fehlwürfe abstaubt. Die Salzburger Falken dürfen aber selbstbewusst in das Spiel gehen, sind sie heuer bislang zuhause noch ungeschlagen. Hinzu kommt die derzeitige Wurfstärke der Mannschaft, wobei sie mit ihrer Dreierquote derzeit Ligaspitzenreiter ist. Und dann wäre da noch die bissige Teamverteidigung. Insgesamt darf sich die BBU auf dem Papier große Hoffnungen auf den nächsten Heimsieg machen, wenn sie das Teamplay und die Überlegenheit der Gäste am Brett kontrollieren können.

 

"Wir freuen uns auf das erste Westderby gegen Innsbruck seit vielen Jahren", so Obmann Stojakovic. Trainer Ljubinkovic warnt: " Die Innsbrucker haben schon bewiesen, dass Sie in diese Liga gehören."

 

Schon am Sonntag geht es dann auswärts gegen die Wörthersee Piraten nach Klagenfurt. Bei der Mission "Piratenschiff Entern" muss man unbedingt Erculj in den Griff bekommen, der nicht nur Topscorer und bester Distanzschütze der Piraten, sondern gleichzeitig bester Vorlagengeber der Liga ist. Mit Rodic tummelt sich zudem ein gefährlicher Rebounder in ihren Reihen. Entscheidend für das Spiel in Klagenfurt wird sein, welche Mannschaft sich besser von ihrem Freitagsspiel erholen wird., welches für die Piraten gegen Erstligaabsteiger Fürstenfeld geht.

 

Personell sieht es für die Salzburger Falken um Trainer Ljubinkovic wieder besser aus, da sich Axmann und Korn wieder fit gemeldet haben. Noch fehlen werden Perak und Oluic, die aber bereits wieder am Mannschaftstraining teilnehmen. Auf Mitchell und Sahinovic wird man noch länger verzichten müssen.

Please reload