• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

BBU Salzburg erstarkt nach Mistelbach

November 14, 2019

Am Samstag geht es für die BBU Salzburg in der "Basketball Zweite Liga" auf nach Mistelbach. Im dritten Auswärtsspiel hintereinander soll endlich der erste Auswärtssieg gelingen – mit größerem Kader.

 

Fotocredit: Burgschwaiger

Es gibt gute Neuigkeiten aus dem Lazarett der Basketballunion Salzburg: Dusan Oluic ist endlich wieder fit. Auch für Adrian Mitchell stehen die Zeichen für den ersten Saisoneinsatz gut. Entsprechend hoffnungsvoll fährt der Tabellenneunte nach Mistelbach, die derzeit auf Rang Vier liegen. Die Mustangs werden ein schwerer Gegner, da ihr Zusammenspiel in der Liga seinesgleichen sucht. Gleichzeitig erarbeiten sie sich viele zweite Chancen im Angriff. Besonders gefährlich sind am Brett Jakub Krakovic und Michal Jedovnicky. Die Fäden im Angriff wird Julian Alper ziehen, der zudem defensiv stark ist. Mit Michal Semerad und dem erfahrenen EuroLeague-Spieler Michal Kremen kommen zwei weitere offensiv gefährliche Spieler hinzu, die das Spiel mit ihren guten Distanztrefferquoten auseinanderziehen können. Keine leichte Aufgabe also für die BBU, das zuhause noch ungeschlagene Arsenal aus Mistelbach zu bewzingen.

Dennoch werden die Salzburger Falken mutig ins Spiel gehen. Zwar haben sie die letzten beiden Spiele knapp verloren, zeigten aber mit ihrer kleinen Rotation stets eine ansprechende Teamleistung. Durch die Genesung weiterer Spieler lichtet sich das Lazarett und es entstehen mehr Wechselmöglichkeiten. Mit Guilliermo Sánchez findet sich einer der besten Spieler der Liga in den Reihend er BBU, hinzu kommt die brilliante Spielintelligenz des erfahrenen Dimitris Mouratoglou. Der Japaner Kazuhiko Yokoyama ist zudem derzeit zweitbester Distanzschütze der Liga, knapp vor Allroudner Luka Milovac. Auch Thomas Buchegger hat längst bewiesen, dass er eine wichtige Stütze der Mannschaft ist. Hinzu kommt die kompromisslose, konsequente Verteidigungsleistung als geschlossene Mannschaft, während sich offensiv immer mehr Alternativen auftun. Verzichten wird man hingegen noch müssen auf den verletzten Perak, sowie auf die verhinderten Jakupovic und Sahinovic. Die Einsätze von Yokoyama, Axmann und Tepic sind fraglich.

 

"Mistelbach hat eine sehr starke und erfahrene Mannschaft. Wir wollen an die Leistung der ersten Halbzeit in Mattersburg anknüpfen. Das wird herausfordernd; da es gilt die Rekonvaleszenten in die Rotation einzubauen und neue Ausfälle zu kompensieren", weiß BBU-Obmann Dusko Stojakovic.

 

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einem kühleren Kopf als in den vergangenen beiden Spielen ist ein Sieg am Samstag realistisch. Danach bleibt wenig Zeit zur Regeneration, da am Mittwoch bereits das erste Cup-Spiel stattfindet. Sprungball in Mistelbach ist am Samstag um 17 Uhr in der SPH Mistelbach; das Cup-Spiel am Mittwoch steigt um 19:30 Uhr in der SH Alpenstraße.

Please reload