• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

BBU Salzburg zum dritten Mal gegen Dornbirn

November 28, 2019

Zur Halbzeit der Saison trifft die BBU Salzburg zum bereits dritten Mal auf die Raiffeisen Dornbirn Lions. Am Samstag soll ab 19:30 Uhr in der SH Alpenstraße der Sieg gelingen.

 

Fotocredit: Burgschwaiger

Nein, wir sind nicht bei "Und täglich grüßt das Murmeltier". Tatsächlich trifft die BBU Salzburg zum dritten Mal innerhalb von gut zwei Monaten auf die Raiffeisen Dornbirn Lions. Zum Saisonauftakt gab es auswärts eine knappe Niederlage; noch knapper war das Pokalaus in der Verlängerung vor gut einer Woche. Daher ist die Motivation bei den Salzburger Falken enorm, endlich die Dornbirner Löwen zu bändigen.

Allerdings stellt Dornbirn heuer nach wie vor erneut die beste Offensive der Liga und ist gleichzeitig das effizienteste Team. Schuld daran sind exzellente Wurfquoten, besonders von der Dreierlinie. Hinzu kommt eine solide Defensivleistung, wodurch sie zurecht auf Platz Zwei der Tabelle stehen. Mit Anders Arruti Portilla haben sie ein Schweizer Taschenmesser in ihrem Team, das offensiv durch starke Quoten und ein gutes Auge für seine Mitspieler besticht, während es defensiv seinen Gegenspieler kaum eine Chance lässt. Zudem zeigte er sich in den Spielen gegen Salzburg als absolut nervenstark von der Freiwurflinie. Javier Medori beweist sich diese Saison erneut als einer der stärksten Spieler am Brett. Timur Bas agiert am Korb kompromisslos und weiß seine körperlichen Vorteile zu nutzen. Aus der Distanz zeigten sich Ivica Dodig und Sebastian Gmeiner als treffsicher. Es dürfte also eine erneute Herkulesaufgabe werden für die BBU.

In den bisherigen beiden Spielen konnte man aber eben beweisen, dass man auf Augenhöhe agiert. Das soll mit der entspannteren Personalsituation auch definitiv das Ziel sein – im Bestfall mit einem Erfolgserlebnis. Als Neuntplatzierter gilt es nun die knappen Spiele der Vergangenheit mit größerem Kader für sich zu entscheiden und die entscheidenden Punkte im Kampf um die Playoffs mitzunehmen.

 

"Wir konnten zweimal gut gegen Dornbirn mithalten und sie an den Rand einer Niederlage bringen. Aller guten Dinge sind drei. Diesmal wollen wir nicht 38, sondern 40 Minuten konzentriert spielen und endlich den Sieg holen", so Lorenz Ruppert, Pressesbeirat der BBU Salzburg.

 

Wie in den bisherigen Spielen werden auch am Samstag wieder viele Emotionen erwartet. Umso wichtiger ist der Rückhalt durch die Fans. Wer lautstarke Unterstützung in Form von Trommeln oder Ähnlichem mitbringt erhält das Tagesticket um 1€. Sprungball ist um 19:30 Uhr in der SH Alpenstraße.

Please reload