• Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

BBU Salzburg auf Drachenjagd

February 12, 2020

Am Samstag steht für die Basketballunion Salzburg das letzte Spiel des Grunddurchgangs in der "Basketball Zeite Liga" an. Dabei geht es zu den BBC Nord Dragonz nach Eisenstadt.

 

Fotocredit: #SalzSport 

Nach der starken Vorstellung vom letzten Samstag gegen die Mistelbach Mustangs, mit der man die Topplatzierung in den Play-Downs sichern konnte, geht die BBU Salzburg mutig in die Vorbereitung gegen die BBC Nord Dragonz. Die Eisenstädter konnten sich nach schwachem Saisonstart Stück für Stück von den unteren Ligarängen absetzen und werden als Achtplatzierte den letzten Platz in den Play-Offs einnehmen. Eine Vorentscheidung im Kampf um die Teilnahme war sicher das Hinspiel, als beide Teams punktgleich standen. Ausschlaggebend für den Sieg der Drachen war eine starke Verteidigung sowie Wurfpech der BBU in den entscheidenden Momenten.

Nun geht es zum Ende des Grunddurchgangs für keines der beiden Teams mehr um etwas, da ihre Plätze vom Ergebnis unberüht sein werden. Dennoch wollen beide Schwung für die anstehenden Hauptrunden mitnehmen. Dafür müssen die Salzburger Falken die Topscorer Dragisa Najdanovic und Filip Mileta in den Griff bekommen, wobei Letzterer nach Fuad Memcic auch zweitbester Rebounder des Teams ist. Ob der beste Vorlagengeber der Liga, Petar Cosic, zum Spiel wieder fit sein wird, ist aktuell noch offen. Ebenso wird vermutlich Ognjen Drljaca weiterhin fehlen. Bei der BBU sind die meisten Akteure fit; nur Tobias Korn fällt weiterhin neben dem Langzeitverletzten Mladen Perak aus. Unterstützung aus Wels wird voraussichtlich Danilo Tepic leisten; Elvir Jakupovic steht nicht zur Verfügung.

 

"In Eisenstadt muss das Ziel sein, möglichst viele Dinge gut umzusetzen, um in den Play-Downs ein klares, sportliches Statement setzen zu können. Wenn wir dabei den ersten Auswärtssieg der Saison mitnehmen können, dann können wir den vom Verletzungspech zerstörten Grunddurchgang versöhnlich abhaken", so Pressebeirat Lorenz Ruppert.

 

Eisenstadt besticht durch exzellentes Passspiel und Teamplay, doch der Vorteil der BBU liegt sicher in einer besseren Freiwurf- und Dreierquote. Agiert man erneut als Team und kann die starke Verteidigungsleistung vom letzten Spiel wiederholen, dann stehen die Zeichen gut. Sprungball ist am Samstag um 18:00 Uhr im Allsportzentrum Eisenstadt.

Please reload